Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.03.2013, 17:20 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rehnaer Familie durch Polizei geehrt

Rehnaer Familie durch Polizei geehrt
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Rehna - Am 02.03.2013 erhielt die Polizei gegen 19:10 Uhr Kenntnis darüber, dass in Rehna in den dortigen Mühlenteich eine Frau ins Wasser gefallen sein soll. Bereits wenige Minuten später traf ein Funkwagen der Polizei vor Ort ein. Die Freiwillige Feuerwehr aus Rehna war ebenfalls bereits schon eingetroffen. Ein 11-jähriger Junge hatte die Frau im Wasser des Mühlenteiches unterhalb des Geländers in der Mühlenstraße liegen sehen. Er rannte umgehend nach Hause und informierte seine Mutter. Die Mutter schaute sofort nach und rief ihren 20-jährigen Sohn um Hilfe. Der junge Mann sprang ohne zu zögern ins eiskalte Wasser, zog die 85-jährige Frau an die Mauer der Fischtreppe und betreute diese noch im Wasser. Kameraden der Feuerwehr retteten schließlich die Frau aus dem Wasser und der Notarzt begann umgehend mit der medizinischen Versorgung. Der Genesungsprozess der 85-Jährigen mache mittlerweile weiterhin Fortschritte, so die behandelnden Ärzte.

„Jeder der drei Familienmitglieder hat binnen Sekunden im Rahmen seiner Möglichkeiten gehandelt und die richtigen Entscheidungen getroffen. Durch das vorbildliche Zusammenwirken konnte ein Menschenleben gerettet werden.“

Aus diesem Grund sprach der Leiter der Polizeiinspektion Wismar, Dr. Michael Peters, den drei Familienmitgliedern am heutigen Tag eine Belobigung auch im Namen des Präsidenten des Polizeipräsidiums Rostock, Thomas Laum, aus.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK