Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.03.2014, 10:44 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mehr als 1.000 Kinder zum siebten Festival der Sinne erwartet

Mehr als 1.000 Kinder zum siebten Festival der Sinne erwartet
 Daniela Semlow (Bild) Kita Ggmbh (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mehr als 1.000 Mädchen und Jungen aus Kindertagesstätten und Horten der Kita gGmbH fiebern schon jetzt dem 19. März entgegen: Dann steigt im Capitol das 7. Festival der Sinne. Für das kulturelle Großereignis wurde mit Musik, Theater und Tanz abermals ein tolles Programm auf die Beine gestellt. In diesem Jahr treffen die Kinder auf einen Sonnenmacher und die Freunde aus dem Dschungelbuch. Musikalisch geht es gleich um alle „Vier Jahreszeiten".

Augen und Ohren auf: Am 19. März geht es im Schweriner Capitol tierisch zu. Zur siebten Auflage des Festivals der Sinne erwartet die mehr als 1.000 kleinen Besucher aus Kindertagesstätten und Horten der Kita gGmbH auch eine musikalische Reise durch die „Vier Jahreszeiten". „Das Schweriner Capitol wird abermals zur Erlebnisbühne. In mehreren Kinosälen gibt es Musik, Theater und Tanz. Das wird wieder ein ganz großes Ereignis für unsere Kinder", ist sich Anke Preuß, käufmännische Geschäftsführerin der Kita gGmbH sicher. Die Kinder seien schon jetzt ganz aufgeregt, weiß Corina Schmedemann, pädagogische Geschäftsführerin der Kita gGmbH. „Sie können mit Herz und Hand eine besondere künstlerische und kulturelle Vielfalt erleben. Das ist einzigartig."

Die Musik- und Kunstschule ATARAXIA hat ihren Beitrag unter das Motto „Vivaldi mal ganz locker - das reißt euch bestimmt vom Hocker" gestellt. Mit viel Witz und zahlreichen Mitmach-Elementen führt das ATARAXIA-Kinderorchester gemeinsam mit den Lehrerinnen Victorita Condoi, Ute Holland-Nell und Manu Kolditz durch Antonio Vivaldis Meisterwerk „Die vier Jahreszeiten". Die Kinder werden staunen, denn nicht nur mit Geigen lassen sich Vogelstimmen nachmachen. Auch die jungen Zuhörer können pfeifen, zwitschern, stampfen und vieles mehr und sich aktiv am musikalischen Geschehen beteiligen.

Das Orchester KONcertino und der Kinderchor des Konservatoriums Schwerin hingegen erzählen die Geschichte vom kleinen, grünen Laubfrosch, der Sonne machen konnte. Damit bringen sie ihre ganz eigene Fassung der musikalischen Fabel „Der Sonnenmacher“ von Susanne und Jörg Hilbert auf die Bühne des Capitols. Die jungen Musizierenden erzählen mit viel Witz und originellen Liedern – zum Teil auch zum Mitsingen – vom Bewundertwerden, aber auch davon, dass es etwas noch viel Wichtigeres gibt, kündigt Christina Lüdicke, Stellvertretende Direktorin des Konservatoriums Schwerin, an.

Das Schweriner Tanztheater Lysistrate lädt die kleinen Festivalbesucher zu einer Reise in den Dschungel ein. Dabei werden sie hinterhältigen Schlangen und verrückten Affen begegnen, auf Balou, den Bären und den bösen Tiger Shir Khan treffen. Und natürlich auf Mogli, den Titelhelden der Dschungelbuchgeschichte nach Rudyard Kipling.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK