Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.03.2014, 19:11 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aus zwei Jahrzehnten Deutschlandrundfahrt: „Das Land des Wassers“

Aus zwei Jahrzehnten Deutschlandrundfahrt: „Das Land des Wassers“
 Mecklenburgisches Staatstheater (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am 1. Januar 1994 wurde aus den drei Sendern Deutschlandfunk Köln, RIAS Berlin und Deutschlandsender Kultur aus Ost-Berlin das Deutschlandradio, der Sender der 16 deutschen Bundesländer. Seitdem strahlen die zwei Programme aus Köln und Berlin eine große Vielfalt von Sendungen aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft aus und erreichen damit regelmäßig über 10 Millionen Hörerinnen und Hörer in der ganzen Bundesrepublik. 2010 kam das digital verbreitete Programm von DRadio Wissen dazu.

Deutschlandradio ist der Sender der Länder. Und keine andere Sendung macht das so deutlich wie die Deutschlandrundfahrt, die 2014 anlässlich des 20-jährigen Senderjubiläums in allen Landeshauptstädten Station macht.

Seit 1995 gastierte die Deutschlandrundfahrt auch viele Male in Mecklenburg-Vorpommern – zuletzt im Januar 2013 in Güstrow. Viele interessante Menschen und Projekte wurden dabei vorgestellt, viele Musiker bekamen die Chance, bundesweit gehört zu werden. Einige der interessantesten Gesprächsgäste der vergangenen zwei Jahrzehnte haben wir zu der Jubiläumssendung am kommenden Sonnabend wieder eingeladen. Es moderiert Nana Brink.

Deutschlandrundfahrt bundesweit live aus Schwerin

Die Veranstaltung beginnt am 15. März 2014 um 14.30 Uhr unter anderem mit einer Würdigung des Deutschlandradios durch Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider und die ehemalige Berliner Programmdirektorin des Senders, Gerda Hollunder. Anschließend wird ab 15.05 Uhr die Deutschlandrundfahrt von Deutschlandradio Kultur unter dem Titel „Land des Wassers“ live übertragen. In der Sendung erinnert der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters, Joachim Kümmritz, an seine 35 ereignisreichen Jahre an der Schweriner Bühne. Bürgermeister Bertold Meyer berichtet über die Entwicklung
Bollewicks zum Bioenergiedorf. Die Präsidentin des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern und Herrin über das Schweriner Schloss, Sylvia Bretschneider, die übrigens kurz nach ihrem Amtsantritt zum ersten Mal Gast in der Deutschlandrundfahrt war, blickt zurück auf das vergangene Jahrzehnt. Prof. Dr. Thomas C. Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts auf der Insel Riems, erklärt, was sich in den letzten Jahren zum Beispiel in der BSE-Forschung getan hat. Der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Jochen Schmidt, gibt ein knappes Vierteljahrhundert nach dem Fall der Mauer einen Überblick über die Arbeit des Schweriner Dokumentationszentrums für die Opfer der Diktaturen in Deutschland. Und abschließend erzählt die Geschäftsführerin des Soziokulturellen Bildungszentrums Gerlinde Brauer-Lübs von einem ganz besonderen multikulturellen Garten in Neubrandenburg.

Das musikalische Rahmenprogramm gestalten Katrin Hübner, Markus Vollberg und Martin Schelhaas vom Mecklenburgischen Staatstheater sowie der Warener Musiker Jan Wallner. Die Veranstaltung im Konzertfoyer des Mecklenburgischen Staatstheaters ist bereits ausgebucht. Interessierte können die Deutschlandrundfahrt Sonnabend aber ab 15.05 Uhr live im Radio hören. Deutschlandradio Kultur sendet in Schwerin auf der UKW Frequenz 95,3 Mhz sowie als Livestream im Internet unter www.deutschlandradio.de.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK