Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.03.2014, 19:40 Uhr  //  Blaulicht

Trio misshandelt Mann in Wohnung

Trio misshandelt Mann in Wohnung
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Nachdem ein 31-jähriger Rostocker von einem Trio über mehrere Stunden in einer Wohnung festgehalten und geschlagen wurde, konnte die Polizei die drei mutmaßlichen Täter ermitteln. Für den vermeintlichen Haupttäter (34) wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rostock Haftbefehl erlassen.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 20.03.2014 in einer Wohnung im Stadtteil Evershagen. Dort hatte das spätere Opfer mit den drei Männern zunächst gemeinsam Musik gehört und Alkohol getrunken.

Scheinbar grundlos schlug der Wohnungsinhaber dann auf den 31-Jährigen ein, so dass der zu Boden ging. In den folgenden Stunden erhielt der Geschädigte immer wieder Schläge und Tritte, musste zusammengekauert in einer Ecke sitzen und durfte auch die Wohnung nicht verlassen. Unter Androhung weiterer Schläge wurde sodann versucht, Geld von ihrem Opfer zu erpressen. Außerdem  zwangen sie den Mann, seine durch die Verletzungen entstandenen Blutflecke mit Wischeimer und Lappen selbst zu entfernen.

Der Gewaltexzess endete erst, als sich der 31-Jährige am gestrigen Morgen auf den Balkon flüchtete und über ein Fallrohr aus der 4. Etage in Freie gelangte.

Nach der Anzeigenerstattung konnte die Polizei innerhalb weniger Stunden die drei Tatverdächtigen ermitteln. Für den mutmaßlichen Haupttäter (vorbestraft wegen gefährlicher Körperverletzung) wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft heute Vormittag Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen gegen ihn und die beiden anderen Tatbeteiligten dauern weiter an.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK