Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.03.2014, 20:00 Uhr  //  Kultur

Neue Sonderausstellung im MEERESMUSEUM

Neue Sonderausstellung im MEERESMUSEUM
 Dr. Maria Clauss (Bild) DMM (Text) // snaktuell.de


Stralsund - Im MEERESMUSEUM Stralsund wurde die neue Sonderausstellung „Ruf der Antarktis“ eröffnet – eine Fotoschau mit 30 großformatigen Aufnahmen von Dr. Maria Clauss.

Im Winter 2012/2013 bereiste die Fotografin drei Monate lang mit dem Expeditionsschiff MS Ocean Diamond antarktische Gewässer. Ausgehend vom Heimathafen Ushuaia an der Südspitze Argentiniens, besuchte sie die Falklandinseln, Südgeogien und mehrfach die Antarktische Halbinsel. Die ausgestellten Fotografien zeigen mächtige Landschaften, die faszinierende Tierwelt im ewigen Eis und Makroansichten der auf Felsen wachsenden Flechtengemeinschaften. Auf ihren Reisen wurde Dr. Maria Clauss sowohl mit der wilden Schönheit als auch mit der Verwundbarkeit der letzten „unberührten“ Region der Welt konfrontiert. Die Zerstörungen der Vergangenheit (Wal- und Robbenjagd) und die Bedrohungen der Gegenwart (Klimawandel, Suche nach Bodenschätzen, Tourismus) lassen erahnen, wie gefährdet dieses Polargebiet tatsächlich ist.

Als promovierte Biologin, beschäftigt sich Dr. Maria Clauss intensiv mit Natur und Fotografie. Schon während ihrer Studienzeit in Kanada und den USA, zog das Interesse an der biologischen Vielfalt sie in die Polarregionen und in die Tropen. Im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Arbeit am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena war die Fotografie ein wichtiges Mittel der Dokumentation. Seit 2010 stellt sich die enthusiastische Amateurfotografin neuen Herausforderungen: Prozesse in der Natur zu beobachten, zu verstehen und diese bildlich einzufangen. Seit 2011 lebt und arbeitet sie als Freiberuflerin in Stralsund.

Die Fotoausstellung ist im Rundgang des MEERESMUSEUMs bis Mitte Juni 2014 täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr zu sehen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK