Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.04.2014, 17:54 Uhr  //  Stadtgeschehen

Das Frühjahr erwacht mit der Klangwelle Schwerin

Das Frühjahr erwacht mit der Klangwelle Schwerin
 Christian Möller (Bild) LH Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit einem bunten Strauß an Veranstaltungen eröffnet das FrühjahrsErwachen die diesjährige Saison des Schweriner Kultur- und Gartensommers. Den Besucher erwarten vom 1. bis 4. Mai in der ganzen Stadt fantasievolle Kleinkunst sowie Natur- und Kulturerlebnisse. Mit ihrer faszinierenden Licht- und Wassershow bildet die Klangwelle Schwerin den Höhepunkt  der diesjährigen Auftaktveranstaltung. Inzwischen zählt der nach der BUGA ins Leben gerufene Schweriner Kultur- und Gartensommer zwischen Ende April und Mitte September weit über 100.000 Gäste. „Nach vier Jahren können wir sagen, dass sich unser sommerliches Kulturfestival  in der Region etabliert hat und ein wachsendes Publikum erreicht. Der Kulturszene unserer Stadt gelingt es, ihr vielfältiges Angebot auch überregional immer bekannter zu machen. Dafür steht auch die sechsstellige Besucherzahl des letzten Jahres“, so Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Angelika Gramkow.

Illuminationsshow Klangwelle unter dem Motto „25 Jahre Mauerfall“
Umrahmt von der märchenhaften Kulisse des Schweriner Schlosses lockt im Rahmen des FrühjahrsErwachens die Klangwelle Schwerin in die herrschaftliche Residenzstadt. Bei dieser Licht- und Wassershow können sich die Besucher vom 1. bis 3. Mai jeweils um 21.30 Uhr von perfekt arrangierten Kompositionen aus Wasserfontänen, Videoprojektionen, Musik und Laser-Show in Bann ziehen lassen und das Zusammenspiel der Elemente genießen. Über dem Burgsee setzt die prächtige Illuminationsshow an drei Abenden das herrschaftliche Schloss und die Altstadt in Szene. Verschiedene musikalische Themen liefern die Motive für diesen emotionalen Höhepunkt während des FrühjahrsErwachens. Unter dem Motto „25 Jahre Mauerfall“ führt die Klangwelle Schwerin das Publikum einmal um die ganze Welt. Mit internationalen Meistern der Klassik geht es zunächst durch Europa, während eine Rock & Pop Show mit Bildern und Songs der verschiedenen Kontinente und Länder die Welt umrundet. Zum guten Schluss landet man in Deutschland, genauer gesagt, im Jahr 1989 und lässt anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls, die Geschichte der DDR, den Mauerfall und die Wiedervereinigung Revue passieren.

Kultur und Einkaufen in der Altstadt bei FrühjahrsErwachen
Beim FrühjahrsErwachen verwandelt sich der Schlossgarten vom 1. bis 4. Mai den ganzen Tag lang in einen verspielten Feengarten mit wohltönenden Geräuschkörpern. In diesem Garten der Klänge erfreuen sich kleine und große Besucher im kreativen Selbstversuch am Riesen-Klang-Rad oder an den Stiefelflöten. Dabei inszeniert jeder seine eigene Musik, manchmal laut aber ebenso ganz zart und leise.

Am Sonntagnachmittag, den 4. Mai, wird wieder die gesamte Schweriner Innenstadt zu einer Bühne. Für heiße Rhythmen sorgen Bands und Ensembles, allen voran die mobile Jazzband The Marching Saints aus Rostock. Fantasievolle Kleinkunst, Clowns, Straßentheater und Modenschau laden zum Staunen ein. In der Innenstadt stehen an diesem Sonntagnachmittag die Läden, Boutiquen und Einkaufszentren im Mittelpunkt und laden mit tollen Angeboten zum Shoppen ein. In der Straße Großer Moor präsentiert ein Handwerker- und Kunsthandwerkermarkt ein reichhaltiges Angebot, das mit Sicherheit seine Liebhaber findet oder zur eigenen Kreativität anregt.

Von 13 bis 18 Uhr zeigt das Kunsthaus Kontor eine kleine feine Gemeinschaftsausstellung verschiedener Künstler unter dem Thema „Der Wasserspiegel – Was die Oberfläche so zeigt“. Zudem stellt Annegret Fahr, die in Hamburg lebende Künstlerin, von 13 bis 18 Uhr in einem Ausstellungsgespräch mit Namen „KlangWert“ ihre Arbeiten persönlich vor und erklärt, warum die Zeichnung für sie der unmittelbarste und spontanste Ausdruck ist, eigene Erlebnisse und Beobachtungen künstlerisch zu verarbeiten.

Lebendig und farbenfroh bildet das FrühjahrsErwachen den Start in die neue Saison des Kultur- und Gartensommers. Dabei ist das lange Festwochenende nur ein Vorgeschmack auf das vielfältige und abwechslungsreiche Programm in 2014:

Verdi-Oper „Nabucco“ auf dem Alten Garten
Die kulturelle Veranstaltungsreihe Schweriner Kultur- und Gartensommer geht vom 7. bis 9. Juni weiter mit dem Pfingstjazz, bei dem alte Jazz-Klassiker und Swingmelodien erklingen werden.  Auch die Schlossfestspiele Schwerin inszenieren in diesem Sommer u.a. mit der Oper „Nabucco“ von Guiseppe Verdi wieder ein anspruchsvolles Programm. Die Sommerausstellung „Expressionistischen Begegnung. Ernst Ludwig Kirchner – Jan Wiegers“ thematisiert im Staatlichen Museum eine ganz besondere  Künstlerfreundschaft. Desgleichen schließen sich der GourmetGarten mit dem GartenMahl im Juli, das Schweriner Kabarettfestival im August, mit Künstlern wie Hans Scheibner,  Gisela Oechelhäuser und Anke Geißler an das diesjährige Programm an. Die 4. Schweriner SchlossgartenNacht, ein weiterer Höhepunkt im Programm des Schweriner Kultur- und Gartensommers, unter dem Titel „Der Berg ruft“ lädt am 23. August als ein musikalisches Gipfeltreffen von den Highlands zu den Alpen, über den Balkan bis zum Kaukasus ein. Den Abschluß der Schweriner Kultur- und Gartensommer-Saison 2014 bildet das A-Cappella Festival am 21. September 2014.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK