Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.04.2014, 10:40 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizei fahndete mit Hubschrauber und Hunden nach sehbehindertem

Polizei fahndete mit Hubschrauber und Hunden nach sehbehindertem
 rk (Bild) Polizei MV (Text) // www.snaktuell.de


Sternberg (ots) - Mit einem Polizeihubschrauber, einer Hundestaffel und mehreren Streifenwagen hat die Polizei in der Nacht zum Ostersonntag fieberhaft nach einem sehbehinderten 59-jährigen Mann aus Wamckow gefahndet. Nach rund neunstündiger Suche konnte der Mann unversehrt durch eine Streifenwagenbesatzung im 8 Kilometer entfernten Ruest Krug aufgegriffen werden.

Die Polizei geht davon aus, dass der an einer starken Sehschwäche leidenden Mann sich bei einem Spaziergang am Samstagnachmittag verirrt hatte und dann ziellos umherlief. Nach seinem Verschwinden aus einem Pflegeheim wurde am Samstagabend die Polizei informiert, die umgehend die Fahndung nach dem Vermissten einleitete. Dazu kamen neben dem Polizeihubschrauber auch eine Rettungshundestaffel aus Neubrandenburg sowie weitere Suchhunde zum Einsatz.

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 04 Uhr, entdeckte eine Streifenwagenbesatzung des Sternberger Polizeireviers schließlich den umherirrenden Mann auf der Straße und brachte ihn anschließend zu seiner Einrichtung zurück.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK