Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.05.2014, 16:22 Uhr  //  Stadtgeschehen

Reger Andrang im Briefwahlraum des Stadthauses

Reger Andrang im Briefwahlraum des Stadthauses
 © Landeshauptstadt Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In den ersten drei Tagen haben rund 1500 Schwerinerinnen und Schweriner ihren Wahlschein online über den QR-Code ihrer Wahlbenachrichtigung bzw. die städtische Internetseite www.schwerin.deangefordert.  Auch der Andrang im Briefwahlraum des Stadthauses war bereits in den ersten Stunden sehr rege. Gerhard Köhler war am Montagmorgen um 8 Uhr der Erste an der Wahlurne. „Ich hatte ohnehin im Stadthaus zu tun und habe deshalb gleich die Möglichkeit zur Briefwahl genutzt“, so der Schweriner. Bis 13.00 Uhr hatten bereits 250 Wählerinnen und Wähler ihre Stimme für die Kommunal- und Europawahl abgegeben.

An der Wahl zur Stadtvertretung können 80.000 Schwerinerinnen und Schweriner teilnehmen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 37 Tagen in der Landeshauptstadt Schwerin wohnen. Für die Europawahl wurden 78.000 Wahlberechtigte gezählt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und entweder seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem der übrigen EU-Mitgliedstaaten leben.

Der Briefwahlraum ist noch bis Freitag, den 23. Mai 2014, 13:00 Uh geöffnet. Bei der Wahl zur Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin treten insgesamt 180 Kandidatinnen und Kandidaten in drei Wahlbereichen an. 45 Mitglieder der Stadtvertretung können am 25. Mai gewählt werden. Bei der Wahl zur Stadtvertretung haben die Wählerinnen und Wähler drei Stimmen. Die Stimmabgabe erfolgt durch eindeutiges Ankreuzen in den vorgegebenen Kreisen neben den Namen der Bewerberinnen und Bewerber. Die drei Stimmen können auf einen Kandidaten vereint oder auf mehrere verteilt werden. Bei der Europawahl haben die Wählerinnen und Wähler eine Stimme, die sie für eine Liste einer Partei oder sonstigen politischen Vereinigung abgeben können.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK