Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.05.2014, 16:46 Uhr  //  Wirtschaft

Wismarer Unternehmen überzeugt mit bleifreien Sensoren

Wismarer Unternehmen überzeugt mit bleifreien Sensoren
 IT Dr. Gambert GmbH (Bild) regierung-mv.de (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - Frühzeitig hat sich das Wismarer Unternehmen IT Dr. Gambert GmbH auf die Produktion von bleifreien Sauerstoffsensoren spezialisiert und sich damit einen enormen Vorsprung auf dem Medizintechnikmarkt erarbeitet. Der Erfolg führte jedoch auch zu Kapazitätsengpässen, so dass das Hightech-Unternehmen nun in die Erweiterung seiner Betriebsstätte investieren möchte.

„Mit bleifreien, galvanischen Sauerstoffsensoren hat sich das Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet. Sowohl die Herstellung, als auch der Betrieb und die Entsorgung sind wesentlich umweltschonender. Forschung und Entwicklung ermöglichen eine starke Position auf dem Markt, die sich auch in hochwertigen Arbeitsplätzen vor Ort auszahlt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag.

Angesichts der positiven Entwicklung des Unternehmens werden aktuell am Wismarer Standort, Am Poeler Tor 3, das Erd- und Obergeschoss als Produktions- und Lagerflächen ausgebaut. Beide Etagen können mit den Produktionsflächen im angrenzenden Gebäude, Am Poeler Tor 5, direkt verbunden werden. Insgesamt stehen dann mitten in der historischen Altstadt 640 Quadratmeter zur Verfügung.

Zusätzlich wird ein Lastenaufzug eingebaut. Darüber hinaus wird in Mess- und Analyseeinrichtungen für die Prüfung von Materialien, Trockenschränke und Spritzgusswerkzeuge investiert. Ende des Jahres sollen die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein. „Mit den Investitionen werden 73 Arbeitsplätze gesichert und zwölf neue in Wismar geschaffen“, so Glawe weiter.

Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben mit einem Zuschuss aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ in Höhe von 321.000 Euro. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen für das Projekt rund 960.000 Euro. Eine zweite Betriebsstätte befindet sich Hinter dem Chor 21 in Wismar.

Die von der IT Dr. Gambert GmbH entwickelten bleifreien, galvanischen Sauerstoffsensoren werden vor allem in der Medizin für die sichere Atemgasmessung eingesetzt. Anwendung finden die Messgeräte in lebenserhaltenden Systemen, unter anderem bei Inkubatoren auf der Frühchenstation, in der Anästhesie und Intensivmedizin und im Aufwachraum nach Operationen. Der Sauerstoffsensor „made in Wismar“ wird hauptsächlich im europäischen Ausland, in den USA, Kanada und China vertrieben.

Die 1998 in Wismar gegründete IT Dr. Gambert GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Messwertaufnehmer. Das Produktsortiment umfasst mehr als 150 verschiedene elektro-chemische Sensoren für medizinische Analytik, industrielle und automobile Analysentechnik sowie Gasanalyse in der Tauchtechnik. Die Sensoren verfügen über eine eigene Stromversorgung und Datenspeicherung.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK