Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.05.2014, 12:45 Uhr  //  Sport

Knapper Auswärtssieg für Schwerin

Knapper Auswärtssieg für Schwerin
 Carsten Darsow (Bild) FCM (Pressemitteilung) (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit einigen Sorgenfalten auf der Stirn wird Trainer Ronny Stamer vor der Auswärtspartie beim FSV Malchin über seine Anfangsformation gegrübelt haben. Aufgrund diverser Ausfälle hatte er lediglich 12 fitte Kicker zur Verfügung. Die angeschlagenen Schmandt, Laudan und Scharlau mussten deshalb mit auf die Bank. Der FCM hatte von Beginn an mehr vom Spiel und nach einer Standardsituation die erste gute Chance durch Kevin Looks. Einige weitere verheißungsvolle Aktionen der Schweriner folgten. Zählbares sprang aber erst nach 43 Minuten heraus, als Felix Michalski aus gut 30 Metern einfach mal abzog und das Geschoss unhaltbar im Dreiangel einschlug. Malchin fand im ersten Durchgang fast kaum mal den Weg vor das Schweriner Tor und keine echte Chance.

Das sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. Die Gastgeber wurden nun etwas mutiger und so gestaltete sich die Partie fortan offener. Da die Gäste ihre Kontersituationen nicht konsequent zu Ende spielten und zudem gute Chancen zur Entscheidung vergaben, blieb es bis zum Ende spannend. Aber der FSV war an diesem Tag insgesamt vorm Tor zu harmlos und so blieb es am Ende beim verdienten Sieg für die Männer aus der Landeshauptstadt.

Am kommenden Freitagabend empfängt der FC Mecklenburg die SG Roggendorf 96 zum Westmecklenburg-Derby. Gespielt wird unter Flutlicht im zukünftigen Wohnzimmer des FCM, dem Sportpark Lankow. Anstoß ist um 19:30 Uhr.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK