Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.06.2014, 20:17 Uhr  //  Stadtgeschehen

Pfingsten mit Kind und Kegel in den Zoo und den tierischen Zookindergarten erleben

Pfingsten mit Kind und Kegel in den Zoo und den tierischen  Zookindergarten erleben
 Erika Hellmich (Bild) + (Pressemitteilung) (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Auch Pfingsten gibt es viel im Schweriner Zoo zu entdecken.

Vor allem der jüngste Nachwuchs bei den Kattas, Zwergziegen, Pinguinen, Rothunden und bei den Pekaris verspricht ein tolles Zooerlebnis.

„Klein Madagaskar“ am Rande der Vogelwiese ist der Spielplatz für die Katta - Familie. Das Familienleben der Kattas ist sehr ausgeprägt und fürsorglich umsorgt die Katta – Mama ihren Nachwuchs.

Die große Zoowiese haben die Präriehunde belegt. Unter der Erde haben sie sich ein weit verzeigtes Tunnelsystem gebaut. Tagsüber zeigen sie sich auf der Außenanlage.

Unter den wachsamen Augen ihrer Mütter hat sich der Nachwuchs bei den Rothunden entwickelt. Insgesamt wurden 11 Welpen von zwei Müttern gezählt. Die ersten Ausflüge in die Außenanlage haben die Welpen unter strenger Aufsicht ihrer Mütter bereits unternommen.

Höhepunkte eines jeden Zoobesuchs sind unseren täglichen Schaufütterungen, die von den Zootierpflegern kommentiert werden. Immer pünktlich um 15:00 stellen sich die Pelikane zur Fütterung an der Futterstelle ein.

Auf Bauer Lehmanns Hof wird an beiden Pfingsttagen gebuttert, Brot im Backofen gebacken und wie zu Uromas  Zeiten ist Waschtag auf dem Hof.

Kunst im Stall wird im Nashornstall angeboten. Die Waldschule und das Forschercamp sind geöffnet. Zwischen 14 und 16 Uhr können Besucher die Loris füttern.

Zum musikalischen Zoorundgang lädt der Zoo Pfingstsonntag in der Zeit  von 15:00 bis 16:30 Uhr. Am Pfingstmontag gastiert das Figurentheater M. Wischnewski ab 15:30 mit der Aufführung "Die Bremer Stadtmusikanten".


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK