Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.06.2014, 12:32 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizei ermittelt nach Hundebissen

Polizei ermittelt nach Hundebissen
 rkr (Bild) POL-LWL (Pressemitteilung) (Text) // presseportal.de


Platschow/ Zittow (ots) - Nach zwei Hundebissen im Landkreis Ludwigslust- Parchim hat die Polizei in beiden Fällen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. In Platschow, südlich von Parchim, hat am Mittwoch ein Hund ein vierjähriges Kind ins Bein gebissen. Die offene Bisswunde musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Derzeit ist noch unklar, warum der angeleinte Schäferhundmischling plötzlich zubiss. Bereits am Dienstagabend hat ein nicht angeleinter Hund einem Mann an einer Bootshausanlage bei Zittow (Leezen) ins Gesicht gebissen. Zeugen und auch der betreffende Hundehalter kümmerten sich anschließend um das Opfer, das stark blutende Verletzungen erlitt. Der Mann musste später im Krankenhaus behandelt werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK