Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.06.2014, 16:00 Uhr  //  Kultur

Der Mai brachte einen kleinen Seebären

Der Mai brachte einen kleinen Seebären
 Maik Pixelino (Bild) Zoo Rostock (Text) // snaktuell.de


Rostock - Große Freude im Robbenrevier. Nach zwei Jahren Pause schwimmt wieder ein Seebärenbaby in der nun sechsköpfigen Gruppe mit. Am 27. Mai wurde ein männliches Jungtier entdeckt. Die Eltern sind Ron (21 Jahre) und Egoli (16 Jahre).

Der noch namenlose Miniseebär wog bei der Geburt ca. 5 Kilogramm. Das fünfte Kind von Egoli ist bereits manchmal im Becken beim Schwimmen zu sehen. Im letzten Jahr hatte man im Zoo vergeblich auf Nachwuchs gewartet. Im Jahr 2012 wurde Pepe in Rostock geboren, der immer noch im heimischen Zoo lebt.

Wer zu Pfingsten den Zoo besucht, kann viele weitere Jungtiere in ihren ersten Lebenswochen beobachten. So gab es erstmals Nachwuchs bei den nachtaktiven und sehr scheuen Senegal-Galagos im DARWINEUM. Das Baby der Primaten kam am 14. Mai auf die Welt. Somit wächst die kleine Gruppe auf vier Tiere. Insgesamt vier Rentiere wurden jüngst geboren, so am 27. April, zwei Tiere am 5. Mai und eines am 10. Mai, so dass auf der Anlage mit einem Bock und sieben Weibchen nun reichlich Trubel herrscht. Weiß und flauschig geht es bei den Schneeziegen zu, wo sich das einzige Zoopärchen über das am 23. Mai geborene Zicklein freut.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK