Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.06.2014, 13:17 Uhr  //  Blaulicht

Tödlicher Unfall auf dem Wasser

Tödlicher Unfall auf dem Wasser
 LWSPA-MV (Bild) + (Pressemitteilung) (Text) // presseportal.de


Stralsund (ots) - Am 07.06.2014 um 15.48  Uhr wurde die Rettungsleitstelle  Vorpommern-Rügen über einen Seenotfall im Bereich der Puddeminer Wiek informiert. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes Vorpommern-Rügen, der Wasserschutzpolizei Stralsund, der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und ein Rettungshubschrauber wurden zur Unfallstelle entsandt. Ein 64-jähriger Mann war von einer Segelyacht aus ins Wasser gesprungen um zum Beiboot der Segelyacht zu schwimmen. Noch vor Erreichen des Beibootes kam es zu körperlichen Problemen in dessen Folge der Mann nicht mehr in der Lage war zu schwimmen und Hilfe rufend im Wasser trieb. Die Besatzung der Segelyacht traf unverzüglich alle Maßnahmen um den Verunfallten aus dem Wasser zu bergen und mit der Wiederbelebung zu beginnen. Die am Unfallort eintreffenden Einsatzkräfte übernahmen die weiteren Maßnahmen zur Wiederbelebung und Verbringung des Verunfallten mit dem Rettungshubschrauber in die Greifswalder Universitätsklinik, wo dieser später verstarb. Die Wasserschutzpolizei weißt in diesem Zusammenhang auf die Verhaltensregeln in und am Wasser hin, insbesondere darauf, sich vor dem Gang ins Wasser Abkühlung zu verschaffen und die eigenen Kräfte richtig einzuschätzen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK