Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.06.2014, 12:40 Uhr  //  Sport

Schweriner Beachfußballer holen sechs Punkte für die „Bundesliga“

Schweriner Beachfußballer holen sechs Punkte für die „Bundesliga“
 Martin Streuer (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - An vergangenen Wochenende fand im schleswig-holsteinischen Siebenbäumen der zweite Spieltag der German Beach Soccer League (GBSL), dem Strandfußball-Pendant der Fußball Bundesliga, statt. Mit von der Partie ist auch primus inter pares Schwerin und die konnten in sechs Punkte aus drei Spielen in die Landeshauptstadt mitnehmen.

Im ersten Spiel wartete das punktgleiche Team von Sandball Leipzig auf die Mecklenburger. Lange blieb das Spiel knapp, ehe die Schweriner den längeren Atem bewiesen. Im letzten Drittel (gespielt wird 3 x 12 Minuten) erzielte man ganze fünf Tore, darunter zwei von Martin Streuer. Paul Kornfeld hielt glänzend und somit konnte man deutlich mit 7:2 abschließen.

Die zweite Partie fand unter Flutlicht statt. Gegner  war nun die Vertretung aus Berlin, der FC Beach United. Recht schnell ging man durch Tore von Johannes Thon und Christian Hirschmeier in Führung und konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Fünf Minuten vor Schluss stand es dann bereits 5:1 für die Mecklenburger, ehe zwei unnötige Fouls und die daraus entstandenen Tore den Gegner auf 5:3 noch heranbrachten. Mehr passierte jedoch nicht und somit waren drei weitere Punkte eingefahren.

Am Sonntag wartete niemand geringeres als der amtierende Vizemeister Beach Royals Düsseldorf auf die Schweriner. Das mit Nationalspielern gespickte Team kam schlecht ins Spiel und kassierte gleich in der dritten Minute das 0:1 durch einen herrlichen Freistoß von Johannes Thon. In der Folge gab es einen offenen Schlagabtausch, in dessen Verlauf mal wieder Paul Kornfeld brillierte. Mit großartigem Einsatz brachte er die Offensivabteilung regelmäßig zur Verzweiflung und war aus dem Spiel heraus fast nicht zu bezwingen. Die Entscheidung fiel erst in der Schlussphase des Spiels, als Düsseldorf einen Freistoß zum 5:3 ins Dreiangel verwandeln konnte. Der Endstand lautete 5:4 für die Beach Royals aus Düsseldorf.

Es spielten: Paul Kornfeld, Velten Tempke (1), Christian Stark, Steffen Kessner (4), Alexander Blach (1), Christian Hirschmeier (2), Martin Streuer (7), Johannes Thon (3)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK