Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.06.2014, 18:07 Uhr  //  Blaulicht

Kradfahrer am Dienstag auf A 20 verunglückt-Zeugen zum Unfall gesucht

Kradfahrer am Dienstag auf A 20 verunglückt-Zeugen zum Unfall gesucht
 SN-Aktuell (Bild) POL-HWI (Pressemitteilung) (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Am Dienstagabend ereignete sich auf der A 20 kurz hinter der Raststätte "Fuchsberg" in Fahrtrichtung Rostock ein Verkehrsunfall mit einem Kradfahrer, wo der genaue Hergang bislang noch nicht eindeutig geklärt werden konnte. Gegen 17:55 Uhr teilte ein Hinweisgeber der Polizei mit, dass ein Kradfahrer bei einem Überholmanöver mit seinem Motorrad unter die Mittelschutzplanke gekommen und sich dabei schwer verletzt hat. Bei der Unfallaufnahme soll, laut Zeugenaussagen, ein zweites Fahrzeug beteiligt gewesen sein. Das Fahrzeug war jedoch nicht mehr vor Ort. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen.

Die A 20 musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme bis 20:10 Uhr voll gesperrt werden. Der schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzte Kradfahrer wurde mit einem Rettungswagen ins Sana-Hanseklinikum nach Wismar gefahren. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, melden sich bitte telefonisch im Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf unter der TelNr.: 03841-79660

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK