Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.06.2014, 12:12 Uhr  //  Stadtgeschehen

Fördermittel für energiesparende Maßnahmen beim Schwimmhallenneubau

Fördermittel für energiesparende Maßnahmen beim Schwimmhallenneubau
 LH Schwerin (Bild) + (Pressemitteilung) (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Klimaschutz zahlt sich aus. Für den Neubau der Schwimmhalle auf dem Großen Dreesch überreicht am Donnerstag (19.06.) Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung, einen Fördermittelbescheid in Höhe von 75.250 EUR an Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.  „Ich freue mich sehr über diese Zuwendung des Landes aus dem Aktionsplan Klimaschutz. Wir können damit einen großen Beitrag zur Einsparung von Kohlendioxid leisten.“

Die Landeshauptstadt investiert 470.000 Euro in den Einbau einer Photovoltaikanlage, einer Solarthermieanlage, einer Luftwärmepumpe, einer tageslichtabhängigen Konstantlichtregelung und einer Anlage zur Schlammwasseraufbereitung. Damit können insgesamt rund 160 t/ a Kohlendioxid eingespart werden. In den Sommermonaten kann die 104 qm große Solarthermieanlage beispielsweise fast die komplette Warmwasseraufbereitung der Schwimmhalle übernehmen.

„Die großzügige Förderung ist ein wichtiger Beitrag, die knallharte Betriebskostenvorgabe zu erreichen und langfristig auf einem niedrigen Niveau zu halten“, erklärt Dieter Niesen, Finanz- und Sportdezernent.

Die Stadt errichtet für elf Millionen Euro in ein modernes funktionales Schwimmbad auf dem Großen Dreesch mit eigenem städtischen Geld sowie Fördermitteln von Bund und Land. In der neuen Schwimmhalle stehen künftig ein Becken mit sechs 25-Meter Bahnen für den Schul- und Vereinssport und ein weiteres Becken mit vier Bahnen für das Bevölkerungsschwimmen zur Verfügung. Kleine Kinder können sich in einem 25 m² großen Planschbereich tummeln.

Im Juni hat nach der Montage der Fensterelemente der Innenausbau begonnen. Wenn alles nach Plan verläuft, soll die Schwimmhalle Im Frühjahr nächsten Jahres übergeben werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK