Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.06.2014, 11:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Schwerin von oben“

„Schwerin von oben“
 GEBERT management UG (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Bahnhof, die Paulshöhe, der Faule See im Jahreszeitenvergleich, Schelfwerder, das Schloss, der Pfaffenteich von oben: Blickwinkel, die ein Schweriner – sei es Bewohner oder Gast – so nicht kennt, waren die Voraussetzung für eine Ausstellung, mit der zur Zeit die Schweriner Höfe aufwarten.

Ganz besondere Bilder mit bekannten Sehenswürdigkeiten, versteckten Schönheiten und beeindruckenden Gebäuden sind noch bis zum 25. Juli dieses Jahres in den Geschäften, Restaurants, Cafés und in den einzelnen Höfen des innerstädtischen Quartiers zu sehen. 49 Motive – von der Alexandrinenstraße bis zum Zippendorfer Strand – sind in den Schweriner Höfen verteilt.

Die Fotos wurden durch eine Fotodrohne festgehalten, die in einer Höhe von 60 bis 100 Meter über die Landeshauptstadt geflogen ist. Die Besucher sollten mit der zentralen Ausstellung im Brunnenhof beginnen. Hier können bereits die ersten Bilder betrachtet werden und man erhält einen Übersichtsplan für die gesamte Ausstellung. Bei MOdesign im Klöresgang finden sich zwei Kunstdrucke mit dem Blick auf das Kurhotel und den Pfaffenteich – und damit die einzigen Bilder der Ausstellung, die nachträglich bearbeitet wurden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK