Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.06.2014, 10:37 Uhr  //  Stadtgeschehen

Eingeschränkter Nahverkehr während des Schlosstriathlon

Eingeschränkter Nahverkehr während des Schlosstriathlon
 cm (Bild) NVS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Während dem Schlosstriathlon am 29. Juni 2014 können die Omnibuslinien 10 und 11 den Bereich der Werderstraße/Werdervorstadt nicht befahren, da die Werderstraße, die Bornhövedstraße und die Walther-Rathenau-Straße voll gesperrt sind. Die Busse der Linie 10 und 11 verkehren in der Zeit von 08:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr in beiden Richtungen zwischen dem Hauptbahnhof und der Güstrower Straße über den Schelfmarkt und bedienen die Haltestellen „Friedrichstraße“, „Schelfmarkt“ „Landreiterstraße“ und „Bergstraße“ in der Knaudtstraße.

Die Haltestellen „Knaudtstraße“, „Hospitalstraße“, „Amtstraße“, „Marstall“, „Schloss“, „Geschwister-Scholl-Straße“, „Schloss“ und „Marienplatz“ können in beiden Richtungen während des gesamten Zeitraumes auf der Linie 10 nicht bedient werden.

Dieses gilt auch für die Haltestellen „Walther-Rathenau-Straße“ und „Robert-Koch-Straße“ der Linie 11 in der Zeit von 08:00 Uhr bis ca. 11:00 Uhr.

Der Parkplatz Altstadt kann während der Sperrzeit (08:00 Uhr bis 15:00 Uhr) nur über die Einfahrt in der Schliemannstraße verlassen werden. Das Abstellen von Omnibussen ist bis ca. 14:30 Uhr nicht möglich, danach ist der Parkplatz für Busse aus Richtung Norden wieder erreichbar.

Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie das Kundenbüro des NVS an. Sie erreichen die Fahrplanauskunft unter Telefon 3990-222 oder das Kundendienstbüro unter Telefon 3990-333.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK