Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2014, 13:56 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Dialog: Kultur und Wirtschaft“

„Dialog: Kultur und Wirtschaft“
 Mecklenburgisches Staatstheater (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Zum ersten Mal veranstaltet die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH in Kooperation mit dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin eine Kulturwoche. Rund um den Pfaffenteich werden vom 7. bis 13. Juli 2014 viele unterschiedliche Veranstaltungen unter dem Motto „Sieben Regionen in sieben Tagen - eine kulturelle Weltreise im Liegestuhl“ angeboten. Ziel des Kooperationsprojektes „Dialog: Kultur und Wirtschaft“ ist es, eine nachhaltige Vernetzung der lokalen Wirtschaft mit den Kulturschaffenden, Vereinen und Schulen der Stadt anzuregen.

Aus diesem Grund feiern Akteure der regionalen Kulturszene mit zahlreichen Unterstützern von Montag bis Sonntag die kulturelle Vielfalt der Landeshauptstadt und setzen sich damit zugleich für ein weltoffenes Schwerin ein. Eröffnet wird die Kulturwoche am Montag, den 7. Juli um 16 Uhr mit zahlreichen Schauspielern des Staatstheaters und Bürgern der Stadt am Südufer des Pfaffenteichs. Gemeinsam lesen sie, zumeist sehr persönliche Geschichten, aus dem kürzlich veröffentlichten Buch „45 Meter über Normalnull“. Das Buch ist das Ergebnis einer Sammlung von Geschichten von Schweriner Bürgern aus dem zweijährigen Projekt „Spielstätte Stadt“.

Damit beginnend werden von Montag bis Freitag jeweils nachmittags und abends Programme geboten, die am Wochenende über den ganzen Tag reichen. Am Dienstag liegt der Schwerpunkt auf klassischer Musik mit Künstlern der Kunstschule Ataraxia und dem Konservatorium. Hierfür steht am Abend ein Konzertflügel am Südufer bereit. Am Mittwoch schließt sich der Mecklenburg-Tag mit traditionellen Texten und Musik an. Um 18 Uhr lädt der Chordirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters, Ulrich Barthel, gemeinsam mit dem Opernchor und der Singakademie alle singbegeisterten Besucher zum 4. Öffentlichen Singen ein. An den folgenden Tagen bewegt sich die Kulturwoche thematisch in die Neue Welt, in den Süden und Osten, um am Sonntag bei einem Kindertag in die Zukunft zu verweisen. Kulinarisch ergänzt wird das Kulturprogramm durch besondere Angebote der umliegenden gastronomischen Einrichtungen.

Am Ostufer des Pfaffenteichs lädt die „Fachschule des Mittelstands“ (vormals Baltic College) an den Abenden zu Filmvorführungen und am Samstag zu einem Tag der offenen Tür ein. Im werk3 sind Freitag und Samstag Vorpremieren eines Liederabends mit Thorsten Merten zu erleben und im Komplex liefert am Samstagabend Dr. Bajan aus St. Petersburg den Rhythmus für die osteuropäische Samstagnacht.

Zum Wochenende wird auch das Nordufer des Pfaffenteichs belebt. Im und am E-Werk gibt es Theater, Puppentheater, Kinderflohmarkt, Musik, eine Ausstellungseröffnung, einen Manufakturmarkt und einen Bildungsabend. Am Sonntag, bei dem die Kinder im Mittelpunkt stehen, informieren außerdem Studenten der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik über das ehemalige Stadtbad am Pfaffenteich. Auch hier wird ein gastronomisches Angebot das Programm ergänzen.

Die einzelnen Veranstaltungen sind auf der Website kulturwoche-schwerin.de chronologisch aufgeführt und werden ständig aktualisiert. Hier finden sich auch weitere Informationen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK