Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2014, 14:01 Uhr  //  Stadtgeschehen

Per Anhalter mit dem Zug nach Rostock

Per Anhalter mit dem Zug nach Rostock
 BPOL-HST (Bild) POL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Rostock / Güstrow: (ots) - Ein Lokführer eines Güterzuges teilte am gestrigen Tag gegen 19:00 Uhr der Bundespolizei mit, dass sich ein Mann in Lalendorf (LK Rostock) im Bereich der dortigen Bahngleise aufhält. Der Lokführer des nachfolgenden Zuges, es war der ICE in Richtung Rostock,  wurde sofort verständigt. Der Zug fuhr in Schrittgeschwindigkeit in diesem Bereich und als der Lokführer den Mann sah, hielt der Zug auf freier Strecke an und nahm ihn mit an Bord, da suizidale Absichten des Mannes nicht auszuschließen waren.

In Rostock übernahm die Bundespolizei den 57jährigen Mann. Dieser war stark angetrunken und die Atemalkoholkontrolle ergab 1,73 Promille.

Während der Gewahrsamnahme fing der Mann an zu randalieren, so dass ihm die Handfessel angelegt werden musste. Der angeforderte Notarzt veranlasste die Einweisung in die UNK Rostock. Da der Mann weiterhin aggressiv reagierte, wurde er mit polizeilicher Begleitung in die Klinik eingeliefert.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK