Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.07.2014, 11:46 Uhr  //  Blaulicht

Verfolgungsfahrt endete am Garagentor

Verfolgungsfahrt endete am Garagentor
 POL-REK (Bild) POL-LWL (Text) // www.snaktuell.de


Boizenburg (ots) - Die Flucht vor der Polizei endete für einen unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer in der Nacht zum Donnerstag in Melkof an einem Garagentor. Der 24-Jährige Mann, der unverletzt blieb, wurde daraufhin durch die Polizei gestellt. Ihm werden mehrere Verkehrsdelikte zur Last gelegt. Die Polizei hatte den Autofahrer zuvor zwischen Brahlstorf und Düssin kontrollieren wollen, als der 24-Jährige zunächst kurz anhielt, dann aber auf das Gaspedal trat und flüchtete. Die etwa 5 Kilometer lange Flucht endetet dann auf einem Privatgrundstück in der Ortslage Melkof, als der Fahrer des VW plötzlich auf ein Privatgrundstück fuhr und gegen ein geschlossenes Garagentor prallte. Der Beifahrer des Wagens stieg aus und flüchtete in die Dunkelheit. Er ist der Polizei allerdings namentlich bekannt.

Wie sich bei der Kontrolle vor Ort herausstellte, war der 24-Jährige, der eigenen Angaben zufolge unter Drogeneinfluss stand, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das Auto war nicht zugelassen und zudem kurzgeschlossen. Die Polizei, die den VW sicherstellte prüft nun, ob der Wagen gestohlen wurde. Entsprechende Aussagen hierzu wollte der Autofahrer nicht machen. Die Polizei veranlasste eine Blutprobenentnahme bei dem aus Boizenburg stammenden Fahrer und nahm eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Gefährdung des Straßenverkehrs, Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Verdachts auf PKW- Diebstahl auf.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK