Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.07.2014, 09:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

John-Brinckman-Programm ab 4.7. im Freichlichtmuseum Mueß

John-Brinckman-Programm ab 4.7. im Freichlichtmuseum Mueß
 Silke Winkler (Bild) Mecklenburgisches Staatstheater (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ein Volkshochschulvortrag, der komplett aus dem Ruder läuft  in diesem Rahmen präsentiert die Fritz-Reuter-Bühne des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin anlässlich des 200. Geburtstages des Autors John Brinckman Ausschnitte aus seinen hoch- und plattdeutschen Werken. Bis 20. Juli 2014 wird das Programm Uns Liehrer, de spinnt Seemannsgorn in elf Vorstellungen um jeweils 18 Uhr im Schweriner Freilichtmuseum Mueß zu erleben sein.

Während der Dozent Wolfgang Mütz eigentlich gewohnt trocken und spießig seinen Vortrag herunterspulen will, bringen die verschiedenen Kursteilnehmer sein Konzept schnell durcheinander und tanzen ihm fast wortwörtlich auf der Nase herum. Der eine weiß alles besser, die nächste hatte sich bloß in der Tür geirrt, wieder ein anderer hat den Vortragstitel falsch interpretiert. Um den vorlauten Haufen irgendwie unter Kontrolle zu halten, gibt Mütz ihnen praktische Übungen. So werden Liebesbriefe verlesen und Gedichte nicht nur vorgetragen, sondern auch gleich noch vertont. Brinckmansche Figuren wie der Rostocker Münchhausen Peter Lurenz werden auf diese Weise lebendig  und plötzlich finden die Kursteilnehmer, jeder auf seine Art, einen Bezug zu dem feinfühligen und humorvollen Autor.

John Brinckmans Leben und Werk steht dem anderer niederdeutscher Dichter wie Fritz Reuter und Karl Groth in Sachen literarischem Rang und abenteuerlicher Biographie in nichts nach. Trotzdem stellte sich der Erfolg seiner Werke größtenteils erst nach seinem Tode ein. Geboren in Rostock, führte das Leben den Kapitänssohn über die Universität ins Gefängnis, von dort nach Amerika und wieder zurück in seine Heimat Mecklenburg, wo er über 20 Jahre lang als Lehrer in Güstrow tätig war.

Kartentelefon: 0385 / 5300  123; kasse@theater-schwerin.de


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK