Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.07.2014, 09:20 Uhr  //  Sport

SVM begeistert bei Sponsorentreffen mit neuem Förderkonzept

SVM begeistert bei Sponsorentreffen mit neuem Förderkonzept
 Barbara Arndt (Bild) Mecklenburger Stiere (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Gezielte Förderung des Schweriner Handballnachwuchses – das ist die Idee eines neuen Förderkonzeptes beim SV Mecklenburg Schwerin. SVM-Geschäftsführer Friedrich Diestel stellte das Projekt „Perspektive 111“ anlässlich eines Treffens von Sponsoren der Mecklenburger Stiere jetzt vor.

„Trainingslager, Teamausstattungen, Fahrkosten zu Turnieren, zusätzliche Ausbildungen – es braucht eine Menge Geld, um unseren Handballnachwuchs gezielt voran zu bringen. Mit dem Projekt ,Perspektive 111’ wollen wir Privatpersonen, Familienangehörigen, aber auch sportbegeisterten Unternehmern die Möglichkeit geben, direkt an der Förderung unserer jungen Handballer teilzuhaben“, sagt Friedrich Diestel, Geschäftsführer des SV Mecklenburg Schwerin. Mit einer Spende von 111 Euro für die laufende Saison können Schweriner Handballfreunde die Jungstiere beim Großwerden begleiten.

Das neue Konzept stieß spontan auf Begeisterung. Während des Treffens von Sponsoren der Mecklenburger Stiere, der ersten Männermannschaft des SVM, erklärten sich mehrere Handballfreunde sofort bereit, das neue Förderkonzept direkt zu unterstützen und für eine schnelle Verbreitung der neuen Idee zu sorgen.

Großes Interesse zeigten die treuen Unterstützer des Schweriner Leistungshandballs während der Dampferfahrt auf dem Schweriner See auch für die bevorstehende zweite Saison der Mecklenburger Stiere in der 3. Liga. Friedrich Diestel stellte die Neuzugänge Uwe Kalski und Michael Höwt vor. „Der Kader steht. Wir haben einen einstelligen Tabellenplatz im Visier und freuen uns auf eine tolle neue Spielzeit in der Kästner-Halle.“ In der neuen Saison werden die Mecklenburger Stiere auch Begleitung von Uwe von Renteln bekommen. Der professionelle Ernährungsberater zog während des Sponsorentreffens in einem interessanten Vortrag Parallelen zwischen Leistungssport sowie Unternehmensführung und stellte einen Bezug zum Thema Ernährung her.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK