Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.07.2014, 10:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ruhiger Fußballabend für die Polizei

Ruhiger Fußballabend für die Polizei
 POL-SO (Bild) POL-LWL (Pressemitteilung) (Text) // presseportal.de


Ludwigslust- Parchim (ots) - Das Halbfinalspiel der Fußballweltmeisterschaft zwischen Deutschland und Brasilien am Dienstagabend hatte positive Auswirkungen auf die polizeiliche Lage im Landkreis Ludwigslust- Parchim. Zwischen 22:00 und 00:00 Uhr wurden der Polizei im Zuständigkeitsbereich keine nennenswerten Ereignisse gemeldet. Einzig das Abbrennen von Pyrotechnik von überschwänglichen  Fußballfans in Hagenow, rief die Polizei kurzzeitig auf den Plan. Ansonsten musste die Polizei während der Spielübertragung weder einen Verkehrsunfall aufnehmen noch  einen Diebstahl oder eine Sachbeschädigung protokollieren. Es wurden auch keine Streitigkeiten gemeldet. Auch auf den Streifenfahrten haben die Beamten nichts Auffälliges oder Verdächtiges festgestellt.

Erst nach dem Spiel kam es zu kleineren Vorfällen mit teils feiernden Fußballfans. So fühlen sich am frühen Mittwochmorgen Anwohner in Wittenburg von trötenden Fußballbegeisterten in ihrer Ruhe gestört, die gegen 03 Uhr durch die Stadt zogen. Hier kam es zu einer kleinen Auseinandersetzung, bei der ein ruhesuchender Anwohner einem Fan mit einem Stock auf die Hand geschlagen haben soll. Die Polizei nahm anschließend eine Anzeige auf. In Parchim hatten Unbekannte am frühen Mittwochmorgen einen Papiercontainer in Brand gesetzt. Der Wertstoffcontainer brannte aus, die Feuerwehr wurde zum Einsatzort in die W.-L.- Lenin- Str. gerufen. Der Sachschaden wird derzeit auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Täter, nach denen die Polizei fahndet, sind derzeit noch unbekannt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK