Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.07.2014, 06:10 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wohnhausbrand mit neun verletzten Personen in Schwerin

Wohnhausbrand mit neun verletzten Personen in Schwerin
 Nico Plötz (Bild) POL-SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - In den späten Abendstunden des 15.Juli 2014 kam es aus bislang ungeklärter Ursache in einem Keller eines fünfgeschossigen Plattenbaus mit insgesamt vier Aufgängen in der Keplerstraße zu einem Feuer. Der Rauch stieg so schnell aus dem Keller herauf, dass Bewohner einiger Aufgänge ihre Wohnungen schon nicht mehr alleine verlassen konnten. Die Feuerwehr evakuierte neun Personen über Drehleitern.

Insgesamt mussten 9 Personen im Alter von 7 bis 76 Jahren mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation zur Beobachting in die Helios-Klinik nach Schwerin verbracht werden. Die Feuerwehr hat alle Wohnungen in der Nacht wieder freigegeben, wobei einige Aufgänge durch den Brand keine Stromversorgung mehr haben. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. Zur Ermittlung der genauen Brandursache wird im Laufe des heutigen Tages ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Berufsfeuerwehr Schwerin war mit 4 Löschfahrzeugen und 2 Drehleitern, die Freiwillige Feuerwehr Schwerin-Schlossgarten mit 2 Löschfahrzeugen zur Brandbekämpfung vor Ort. Ebenfalls waren 4 Rettungswagen und 1 Notarztwagen im Einsatz.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK