Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.07.2014, 19:10 Uhr  //  Blaulicht

Polizeiboot "Hoben" befreit Sportbootbesatzung aus misslicher Lage

Polizeiboot
 LWSPA-MV (Bild) + (Text) // presseportal.de


Waldeck (ots) - Am 18.07.2014, gegen 16:05 Uhr, wurde die Besatzung des Wasserschutzpolizeibootes "Hoben", auf ihrer Seereise von Wismar nach Travemünde (Unterstützung der "Travemünder Woche"), auf ein mit zwei männlichen Personen besetztes Sportboot aufmerksam.

Das 10,50 Meter lange und 3,70 Meter breite Boot befand sich in der Lübecker Bucht, ca. 1 sm östlich der Ansteuerungstonne "Trave" und war offensichtlich nicht mehr Manövrierfähig. Die Maschine fiel kurz zuvor aus und ließ sich mit bordeigenen Mitteln nicht mehr starten.

Eine Seefunkanlage, welche die Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern ermöglicht hätte, war nicht vorhanden. Der Handyempfang ist in diesem Seebereich nicht gegeben, so blieb nur das Winken durch die Besatzung. Die eingeleiteten Hilfsmaßnahmen der Wasserschutzpolizeibeamten  und das Weiterleiten der notwendigen Informationen wurden vom Havaristen mit Erleichterung angenommen, sodass die Besatzung mit Ihrem Sportboot in den sicheren Hafen geschleppt werden konnte.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK