Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.07.2014, 12:23 Uhr  //  Stadtgeschehen

WGS montiert Markisen am Hochhaus in der Werner-Seelenbinder-Straße

WGS montiert Markisen am Hochhaus in der Werner-Seelenbinder-Straße
 WGS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) lässt seit Mitte Juli am Hochhaus in der Werner-Seelenbinder-Straße 76 Markisen an die Balkone anbringen. Diese sorgen für angenehm kühle Temperaturen in den Wohnungen sowie auf den Balkonen der Mieter. Die Arbeiten werden Anfang August abgeschlossen.

Für die Mieter des Hochhauses bedeutet die Baumaßnahme ein Gewinn an Wohnqualität. „Die Markisen sind toll. Im Sommer wird es sehr warm in meiner Wohnung und auf meinem Balkon. Nun kann ich an heißen Tagen draußen sitzen und den Sommer genießen", freut sich Ilse Großmann, die seit 1970 in dem denkmalgeschützten Gebäude lebt. Mit geschulten Augen nehmen der von der WGS beauftragte Andreas Kemme und seine Mitarbeiter jeden Balkon einzeln unter die Lupe, um die Sonnenschutzvorrichtungen passgenau anzubringen.

„Die qualitativ hochwertigen Markisen entsprechen den Sicherheitsbestimmungen, bieten optimalen Sonnenschutz und regulieren das Raumklima", erklärt der Roll- und Jalousien-Bauer aus Dümmer. Die Sonnenschutzvorrichtungen sind mit Weißpulver beschichtet, das als Oberflächenversiegelung dient. Darüber hinaus lassen sich die Markisen unkompliziert ein- sowie ausfahren, sodass der spontane Besuch am Nachmittag auf den geschützten Balkon eingeladen werden kann. „Die Markisen sind eines unserer vielen kleinen "Dankeschöns" für die Geduld unserer Mieter während der Sanierung des Hochhauses", soPetra Tolksdorf, Projektleiterin bei der WGS. Jetzt kann der Hochsommer für die Mieter im ältesten Hochhaus Schwerins kommen. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK