Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.08.2014, 15:03 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ein spannender Ferientag rund um den Schweriner Wasserturm

Ein spannender Ferientag rund um den Schweriner Wasserturm
 WAG-SN (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Zu einem besonderen Erlebnis in den Sommerferien hat die Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft Schwerin mbH & Co. KG (WAG) in dieser Woche Mädchen und Jungen eingeladen, die Gäste am „Pädagogischen Mittagstisch", einem vom Schweriner Kinder- schutzbund betreuten Projekt sind. Bei einer Führung im Schweriner Was- serturm erfuhren die Kinder eine Menge über die Wasserversorgung der Landeshauptstadt.

Auch in den Ferien kann man Neues lernen und dabei eine Menge Spaß haben. 13 Mädchen und Jungen, die vom Schweriner Kinderschutzbund im Projekt „Pädagogischer Mittagstisch" betreut werden, folgten am Donnerstag der Einladung des Schweriner Wasserversorgers WAG und besuchten den Wasserturm in Neumühle.

Georg Krebs, Meister Trinkwassergewinnung, führte die Kinder durch das historische Bauwerk, das seit seiner Fertigstellung im Jahr 1889 in die Trink- wasserversorgung der Stadt Schwerin einbezogen ist. Nach umfassenden Sanierungsmaßnahmen im Inneren des Baudenkmals konnten die Kinder bis auf die Aussichtsplattform hinaufsteigen und dort bei bestem Wetter eine besonders schöne Aussicht auf ihre Heimatstadt genießen. Nach einemausgiebigen Mittagsimbiss mit Pizza stellten die jungen Besucher unter Beweis, dass sie beim Rundgang gut aufgepasst hatten. Das Kinderquiz wurde mit Bravour gelöst. Für alle Mädchen und Jungen gab es anschlie- ßend Präsente in Form von verschiedenen Wissens- und Kartenspielen, die auf dem Freigelände spontan ausprobiert wurden.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Kindern eine Freude zu bereiten, die mehr Unterstützung brauchen als andere", sagt WAG-Geschäftsführerin Beate Bürger. Die WAG ist seit Jahren ein verlässlicher Förderer für die Gäste am „Pädagogischen Mittagstisch" und ermöglicht kleine Feiern ebenso wie Ausflüge oder Kinonachmittage. Bis zu 25 Kinder werden am „Pädagogischen Mittagstisch" und darüber hinaus auch am Nachmittag und in den Ferien bei gemeinsamer Beschäftigung betreut, sagt ProjektleiterinBärbel Schirrmacher.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK