Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.03.2013, 14:00 Uhr  //  Ratgeber

Der Fitness First Expertentipp im März Aktions-Monat für neue Trainingsimpulse

Der Fitness First Expertentipp im März Aktions-Monat für neue Trainingsimpulse
 Fitness First/Reebok (Bild) + (Text) // presseportal.de


Frankfurt am Main (ots) - Das Frühjahr steht vor der Tür und damit die perfekte Zeit, um etwas Neues auszuprobieren. Ob beim Shopping, beim Kochen oder beim Sport - der Frühling bringt frischen Wind in alle Lebensbereiche.

Abwechslung sorgt nicht nur für gute Laune, sondern ist gerade beim Training ein wichtiger Erfolgsfaktor. Denn wer beim Trainieren häufig neue Impulse setzt, fördert Muskelaufbau, Koordination und Beweglichkeit. Wie vielfältig Training sein kann und welche neuen Trends es gibt, zeigen Fitness First und Reebok im März mit ihrer Aktion "30 Tage Fitness". "Mit zahlreichen Aktionen rund um die Themen Training, Running & Walking sowie Dance & Yoga motivieren wir Fitnessfans, neue Programme auszuprobieren und beim Training neue Akzente zu setzen", erläutert Jutta Schuhn, Reebok Presenter und Fitness First Group Fitness Manager. Den ganzen Monat lang können Mitglieder in den Fitness First Clubs neue Trainingsmethoden sowie die darauf abgestimmten Reebok-Produkte ausprobieren. Zusätzlich gibt es auch Test-Angebote für Nicht-Mitglieder. Auch der Experten-Tipp im März steht ganz im Zeichen des Aktionsmonats und verrät, wie Fitnessbegeisterte ihr Training noch vielfältiger und damit effizienter gestalten können.

freestyle: Inspiriert vom täglichen Leben

Bei freestyle, dem Functional Training-Programm von Fitness First, wird vorwiegend mit komplexen Bewegungsabläufen gearbeitet, die gleichzeitig mehrere Gelenke und Muskelgruppen beanspruchen und in mehrere Bewegungsrichtungen gehen, also multidimensional sind. Dabei kommen Kleingeräte wie Kettlebell, ViPR oder Corebag zum Einsatz, mit denen Alltagsbewegungen simuliert werden. Diese Art von Training, das seinen Ursprung in den USA hat und weltweit zum Trend geworden ist, zielt auf die stabilisierenden Rumpfmuskeln ab, also auf die gerade und seitliche Bauchmuskulatur sowie Zwerchfell, Beckenboden und die tiefer liegende Rückenmuskulatur. "Ich empfehle regelmäßig kleine Änderungen an den Übungen vorzunehmen", sagt Jutta Schuhn. "So kann man kontinuierlich den Schwierigkeitsgrad erhöhen, um das nächste Fitnesslevel zu erreichen und effektiver trainieren." Während der "30 Tage Fitness" bieten die Fitness First Clubs verstärkt freestyle Animationen in kleinen Gruppen an. Zudem können freestyle-Fans während regelmäßiger "Challenges" ihr Können mit anderen messen.

Running & Walking: Draußen macht es noch mehr Spaß

Laufband und Crosstrainer haben im Winter gute Dienste geleistet, aber sobald das Wetter schöner wird, machen Running und Walking unter freiem Himmel viel mehr Spaß und sorgen für einen extra Energie-Schub. "Die frische Luft versorgt unsere Lungen mit Sauerstoff, das Sonnenlicht regt die Vitamin D-Produktion an und nicht zuletzt sorgen die Farben der Natur für gute Stimmung", sagt Jutta Schuhn. "Besser kann man die Batterien nicht aufladen." Daher heißt es auch während des Aktions-Monats verstärkt: ab nach draußen. Mit Intervall- und Hindernisläufen und vielem mehr präsentiert Fitness First sein neues "Outdoor-Programm powered by Reebok". Und das Beste daran: Im März dürfen auch Nicht-Mitglieder bei den Läufen durch Parks und Grünflächen dabei sein.

Dance & Yoga: Kurse, die neue Kraft geben

Sich beim Stretchen entspannen oder beim Tanzen so richtig auspowern: Dance- und Yoga-Kurse gehören für viele Fitnessfans zu jeder Trainingseinheit einfach dazu. Gerade jetzt, wenn die Tage wieder etwas länger werden, eignet sich Yoga perfekt, um den Körper morgens beweglich zu machen oder um abends nach einem anstrengenden Tag aktiv zu relaxen. Dynamischer geht es beim Tanzen zu. "Allen, die den Alltag einmal für einige Zeit vergessen möchten, empfehle ich Dance-Kurse. Bei Musik, rhythmischen Bewegungen und der Konzentration auf die Choreographie können die Teilnehmer so richtig schön abschalten", erklärt Jutta Schuhn. Das gelingt verstärkt während der "30 Tage Fitness", denn alle Fitness First Clubs bieten im März zusätzlich zum normalen Kursplan weitere Dance- und Yoga-Kurse an.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK