Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.08.2014, 10:10 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizei bittet um Mithilfe bei Vermisstenfahndung

Polizei bittet um Mithilfe bei Vermisstenfahndung
 POL-LWL (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Wittenburg (ots) - Seit Dienstag letzter Woche (05.08.2014) wird der 29-jährige Mathias Harth aus einer Gemeinde nahe Wittenburg (Landkreis Ludwigslust- Parchim) vermisst, dessen Spur sich nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen in Schleswig- Holstein verliert.

Der 29-Jährige hatte letzte Woche ohne Angabe von Gründen sein Haus verlassen und ist seither unbekannten Aufenthalts. Die Polizei in Ratzeburg konnte am Montag dieser Woche das Auto des Mannes, mit dem er seit Beginn seines Verschwindens unterwegs war, auffinden. Der Wagen (ein weißer VW Caddy mit Ludwigsluster Kennzeichen) stand vermutlich schon seit mehreren Tagen verschlossen auf dem Parkplatz eines Bettenhauses der Stadt.

Die Ratzeburger Polizei hat im Zuge einer eingeleiteten Fahndung nach dem Vermissten am Montag auch Fährtenhunde einer Rettungshundestaffel zum Einsatz gebracht, die eine Spur bis zum Bahnhof verfolgten. Dort verlor sich die Spur des 29-Jährigen, der dort möglicherweise bereits in der letzten Woche einen Zug in Richtung Lübeck bestiegen hat. Da derzeit keine Anhaltspunkte zum Aufenthalt des Vermissten vorliegen, bittet die Polizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe. Mathias Harth ist ca. 180 cm groß und kräftig und trägt kurzes dunkles Haar.

Bei seinem Verschwinden war er mit einem dunklen T- Shirt und einer braunkarierten Hose bekleidet. Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten nimmt die Polizei in Hagenow (Tel. 03883/ 6310) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK