Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.08.2014, 10:22 Uhr  //  Kultur

Noah – Die biblischen Hintergründe einer fantastischen Geschichte

Noah – Die biblischen Hintergründe einer fantastischen Geschichte
 Paramount Team @ Weber Shandwick (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


München - Darren Aronofskys Film-Epos „Noah“ basiert auf einer der ältesten und berühmtesten Geschichten der Menschheit. In der Bibel taucht die Erzählung über den Propheten Noah gleich mehrfach auf, sowohl im Alten als auch im Neuen Testament.

Die Geschichte Noahs

Ausführlich wird die Geschichte Noahs direkt im ersten Buch Mose behandelt. Man erfährt nach dem Buch Genesis des Alten Testaments, dass Noah, Sohn des Lamech, der zehnte Urvater nach Adam und innerhalb der biblischen Geschlechterfolge ebenfalls der zehnte Vorfahre Abrahams ist. Auf Noahs Nachkommen, die drei Söhne Sem, Ham und Jafet, geht zudem die Aufspaltung der damaligen Menschheit in die drei Völkerstämme zurück. Somit lässt sich die Erzählung über Arche und Sintflut zeitlich dem frühen dritten Jahrtausend v. Chr. zuordnen.

Die Figur Noah

Er wird in der Bibel explizit als ein „gerechter, untadeliger Mensch“ bezeichnet, der im Gegensatz zu seinen Zeitgenossen vor Gott bestehen kann: als alleiniger Vorzeigemensch. Nach der biblischen Erzählung will Gott die Menschheit und somit auch seine ganze Schöpfung aufgrund ihrer Sündhaftigkeit durch eine reinigende Sintflut auslöschen. Grund ist die Erkenntnis, dass die Menschen in ihrem innersten Handeln durch Sünde geleitet und dadurch von Grund auf verdorben sind.

Der Auftrag

Noah erhält von Gott den Auftrag, vor der nahenden Flut, deren Regenfälle vierzig Tage und 40 Nächte andauern sollen, ein Schiff zu konstruieren – die Arche. Auf dieser wird er mit seinen acht Familienmitgliedern und einem Paar jeder Tierart, bei manchen Arten auch sieben Paare, die Sintflut überstehen.

1 Buch Mose Kapitel 6, 14 Mach dir eine Arche aus Zypressenholz! Statte sie mit Kammern aus, und dichte sie innen und außen mit Pech ab! 15 So sollst du die Arche bauen: Dreihundert Ellen lang, fünfzig Ellen breit und dreißig Ellen hoch soll sie sein. 16 Mach der Arche ein Dach und hebe es genau um eine Elle nach oben an! Den Eingang der Arche bring an der Seite an! Richte ein unteres, ein zweites und ein drittes Stockwerk ein!

Noah hat für die monumentale Aufgabe ganze sieben Tage Zeit – dann setzt bereits der Regen ein. Die dramatische Rettung beginnt: Noah baut die Arche, um seine Familie und die Tiere vor der kommenden Sintflut und damit der völligen Vernichtung zu retten. Laut Erzählung soll die Flut 150 Tage andauern. Noah sichert so in alleiniger Verantwortung das Überleben für Menschen und Tiere auf der ganzen Erde. Das Schicksal der Schöpfung und damit eine unvorstellbare Verantwortung und Aufgabe lasten auf seinen Schultern.

Nach der Flut

Mehrere Wochen nach Ende des Regens und der Wassermassen öffnet Noah schließlich das Fenster der Arche. Er entsendet zunächst einen Raben und dann eine Taube, um zu sehen, ob die Fluten sich zurückgezogen haben und es sicher ist an Land zu gehen. Der Versuch des Raben bleibt zunächst erfolglos. Die von Noah ausgesendete Taube aber kehrt erfolgreich mit einem gefundenen Olivenzweig zu ihm zurück: Land ist ganz in der Nähe!

Das Ende der Erzählung

Gott muss erkennen, dass die überlebenden Menschen noch immer Sünde in sich tragen und schließt dennoch einen Bund mit Noah. Er verspricht nie wieder eine Sintflut über die Welt zu bringen. Als Zeichen des neuen Bundes lässt Gott einen Regenbogen am Himmel erscheinen. Die Erzählung der Arche Noah endet mit der Segnung Gottes als eine Art zweite Chance für die Menschheit, ihr Leben zukünftig anders zu gestalten. Noah ist als Auserwählter Gottes ein Sinnbild des rechtschaffenen und gottesfürchtigen Menschen, der mit seinen Familienmitgliedern für seine vorbildliche aber auch verantwortungsbewusste Lebensweise belohnt wird und so seine Familie und sich vor der Sintflut retten konnte.

„Noah“ erscheint am  28. August bei Paramount Home Media Distribution auf DVD, Blu-rayTM und 3D Blu-ray Combo.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK