Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.08.2014, 09:39 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schulanfang ! Fuß vom Gas

Schulanfang ! Fuß vom Gas
 POL-BO (Bild) regierung-mv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Für die Abc-Schützen beginnt heute in Mecklenburg-Vorpommern mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Für alle „Großen Kinder “ startet die Schule wieder am Montag, den 25.08.2014. Deshalb sind alle Fahrzeugführer aufgefordert, in den kommenden Tagen besonders aufmerksam und rücksichtsvoll zu fahren.

„Die Landespolizei wird in der ersten Schulwoche verstärkt vor Schulen und auf Schulwegen kontrollieren“, kündigt Innenminister Lorenz Caffier an. „Da es erfahrungsgemäß lange dauert, bis die Kinder die Regeln und Gefahren im Straßenverkehr wirklich kennen, appelliere ich an alle Fahrzeugführer, sehr vorausschauend und rücksichtsvoll in den ersten Schultagen insbesondere auf die jüngsten Verkehrsteilnehmer einzugehen, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen und jederzeit bremsbereit zu sein.“

Viele Eltern bringen ihre Kinder lieber selbst mit dem Fahrzeug zur Schule. Hierbei ist die besondere Vorbildfunktion aller Eltern für ihre Kinder nicht zu unterschätzen, denn: Fahren Kinder im Auto mit, so ist besonders darauf zu achten, dass sie angeschnallt bzw. in entsprechenden Kindersitzen ordnungsgemäß gesichert sind. Das gilt auch bei Fahrgemeinschaften!

Außerdem wird die Landespolizei in diesem Jahr auch an Bushaltestellen präsent sein und die Sicherheitsstandards der Schulbusse überprüfen.

Die Polizei des Landes Mecklenburg-Vorpommern begleitet den Schulanfang darüber hinaus zusammen mit den Partnern der Landesverkehrswacht. Die Hinweisbanner mit der Aufschrift „Brems Dich“ sind bereits gut sichtbar aufgehängt. „Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die wieder einsetzende Alltagsroutine nach den erholsamen Urlaubswochen keinen guten Einfluss auf die Schulwegsicherheit hat. Ein hoher Anteil der Verkehrsverstöße vor Schulen geht auf das Konto von Eltern, die ihre Kinder in die Schule bringen oder nachmittags von dort abholen. Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen und nehmen Sie unseren Kleinen durch Falschparken nicht die Sicht im Straßenverkehr“, so Lorenz Caffier.

Im Jahr 2013 gab es neun verletzte 6-7jährige Kinder bei Unfällen im Straßenverkehr auf dem Weg zur oder von der Schule. Im Jahr 2012 wurden vier Schulanfänger bei Verkehrsunfällen schwer und 5 leicht verletzt. Dieser Umstand allein ist Veranlassung genug, die Anstrengungen zu mehr Verkehrssicherheit und verkehrssicherem Verhalten zu erhöhen, und das nicht nur zum Schulanfang!

Besonders unsere Schulanfänger benötigen Anleitung und Starthilfe im öffentlichen Straßenverkehr, um sicher ans Ziel zu kommen. Bitte leisten auch Sie Ihren Beitrag dazu, indem Sie bereits im Vorfeld folgende, wichtige Tipps für das Schulwegtraining beachten:

  • Gehen Sie den Schulweg in den ersten Tagen gemeinsam mit ihrem Kind ab und begleiten Sie Ihr Kind solange, bis Sie sicher sind, dass es den Schulweg alleine meistern kann!
  • Wählen Sie immer den sichersten Schulweg, nie den kürzesten, nehmen Sie auch Umwege in Kauf!

Das Kind sollte auffällige Kleidung und einen Schulranzen mit Reflektoren tragen, um auch bei schlechter Witterung gut gesehen zu werden!


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK