Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.08.2014, 15:45 Uhr  //  Kultur

Schüler StAUNten 2012 – 2014 mit Schülerprojektarbeiten aus der Region

Schüler StAUNten 2012 – 2014 mit Schülerprojektarbeiten aus der Region
 Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Am 29. August 2014 eröffnete der stellvertretende Amtsleiter des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM), Herbert Blindzellner, in der 11. Etage des Rostocker Landesbehördenzentrums eine Doppelausstellung mit ansprechenden Projekten und Fotografien unter den Titeln: "Schüler StAUNten 2012 – 2014" und "Die vorstellbare Armut".

In der Ausstellung "Schüler StAUNten 2012 – 2014" werden die zum 15. Schülerprojektwettbewerb des StALU MM und seiner Partner eingereichten 47 Schülerprojektarbeiten einschließlich Übersichten zu Themen und Preisträgern präsentiert. Von diesen Arbeiten wurden am 12. Juni 2014 durch den Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV, Dr. Till Backhaus, und durch alle Wettbewerbspartner insgesamt 25 Projekte als Preisträger geehrt.

Am 15. Oktober 2014 startet der 16. Schülerprojektwettbewerb des StALU MM und seiner Partner für den Zeitraum 2014 – 2016.

Dazu präsentiert Olaf Bellmann mit seiner Fotoausstellung "Die vorstellbare Armut"Eindrücke vom einfachen alltäglichen Leben der Menschen in Uganda und dem Südsudan. Dort ist Olaf Bellmann immer wieder im Rahmen seines ehrenamtlichen Engagements im Vorstand der Entwicklungsorganisationen "Tierärzte ohne Grenzen e.V." und "Nachami e.V." unterwegs. Diese Organisationen helfen den Menschen in Afrika ihre Lebensgrundlagen zu sichern. In riesigen Gebieten leben Menschen von weniger als einem Dollar pro Tag ohne Zugang zu frischem Wasser, ohne Strom, ohne Straßen, ohne Bildung… .

Mit seinen Fotografien möchte Olaf Bellmann Geschichten erzählen, die in Ostafrika alltäglich sind, aber einfach zu alltäglich, um es bis in die internationalen Nachrichten zu schaffen:

Großeltern in Uganda, die ihre Enkel großziehen, nachdem die Eltern an Aids gestorben sind, Frauen der Toposa im Südsudan, die nach den Regenzeiten die Dächer ihrer Hütten ausbessern oder die Ziegen in Masaka, von deren Milch die Kinder vieler Familien abhängig sind.

Auf den Fotos von Olaf Bellmann ist die Armut Afrikas deutlich zu sehen, aber auch der innere Frieden, mit dem die Menschen dort ihren Alltag meistern.

Die 45 teils großformatigen Bilder der Fotoausstellung sind in zwei großen Komplexen zusammengefasst, die verbunden mit weiteren Informationen und Geschichten in einer Begleitbroschüre dargestellt sind. Ergänzt werden diese Fotos von Kinderzeichnungen aus dem Südsudan.

Weitere Informationen zu Olaf Bellmann über www.olafbellmann.de, weitere Informationen zu den o.g. Entwicklungsorganisationen "Tierärzte ohne Grenzen e.V." unter www.togev.orgund "Nachami e.V." unter www.nachami-ev.de .

Beide Ausstellungen sind im Flur der 11. Etage des Landesbehördenzentrums Rostock-Südstadt, Erich-Schlesinger-Straße 35 bis zum 25. November 2014 werktags Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr und Freitag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr kostenfrei zu besichtigen.

Ansprechpartnerin des StALU MM für die Ausstellung ist Anke Streichert, Tel.: 0381 331-67102, Fax: 03843 777-6015, E-Mail: anke.streichert@stalumm.mv-regierung.de .


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK