Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.08.2014, 17:58 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schulabschluss auf zweitem Weg künftig kostenfrei

Schulabschluss auf zweitem Weg künftig kostenfrei
 rkr (Bild) SPD-Stadtfraktion Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die SPD-Fraktion im Schweriner Rathaus hat die Finanzierung von Volkshochschul-Kursen zum Erlangen der Bildungsreife und zur Mittleren Reife durch das Land begrüßt. Damit entfallen z.B. für die Schwerinerinnen und Schweriner, die die Berufsreife nachholen, die Teilnehmergebühr von 280 Euro. Daniel Meslien, SPD-Fraktionsvorsitzender:

"Die grundlegenden Bildungsabschlüsse sind wichtige Voraussetzungen für den Start oder die Rückkehr in das Berufsleben insbesondere junger Schwerinerinnen und Schweriner. Mit Blick auf den sich festigenden Fachkäftemangel und die Zahl freier Ausbildungsstellen ist die von Bildungsminister Mathias Brodkorb initiierte Kostenfreiheit von Abschlüssen auf dem zweiten Bildungsweg auch für Schwerin wichtig.

Die Fraktion hat deshalb die Verwaltung aufgefordert, dem Hauptausschuss zu seiner Sitzung am 9. September eine Änderungssatzung zur Gebührensatzung unserer Volkshochschule vorzulegen, damit die Stadtvertretung in ihrer Oktobersitzung die ortsrechtlichen Voraussetzungen für die kostenfreien, vom Land finanzierten, Bildungsmöglichkeiten zügig schaffen kann. Für den bereits am kommenden Montag (1.9.) beginnenden Kurs "Berufsreife" an der Volkshochschule ist eine rückwirkende Kostenfreiheit möglich.

Die SPD-Fraktion ruft daher auf diesem Wege die Betroffenen auf, sich für die noch freien Plätze im Kurs "Berufsreife" unter http://www.vhs-schwerin.de/ anzumelden."

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK