Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.08.2014, 19:30 Uhr  //  Sport

Bickel und Ziemer sichern Auswärtssieg in Mainz

Bickel und Ziemer sichern Auswärtssieg in Mainz
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Ein wichtiger Erfolg für die Kogge: In der vorgezogenen Freitag-Partie des 7. Drittliga-Spieltages gewinnt der F.C. Hansa vor 1945 Zuschauern – darunter die Hälfte in Weiß-Blau – bei der U23 des 1.FSV Mainz 05 mit 2:0 und bleibt damit erstmals in der aktuellen Spielzeit ohne Gegentor. Zudem verbessert sich Hansa – zumindest für einen Tag – vom 17. auf den 12. Tabellenplatz.

Vier Veränderungen hat Trainer Peter Vollmann im Vergleich zum Dienstag-Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach vorgenommen: Auf der Ersatzbank nehmen diesmal Jovan Vidovic, Kai Schwertfeger, Julian Jakobs und Dennis Srbeny Platz. Zu den vier neuen Spielern in der Startelf gehört auch Neuzugang Markus Gröger, der sein Debüt in der Startelf gibt und als Rechtsverteidiger aufgeboten wird. In die Innenverteidigung rückt wieder Steven Ruprecht und auch David Blacha kehrt auf die offensive Außenbahn zurück. Neu in der Mannschaft ist zudem Mittelfeldspieler und U19-Nationalspieler Max Christiansen.

Obwohl die Mainzer Anstoß haben, gibt es nach einer Minute schon die erste Torchance für den F.C. Hansa: Ein gefährlicher Aufsetzer von Denis Danso-Weidlich geht nur knapp am linken Pfosten vorbei. Und auch nach der ersten Hansa-Ecke wird es gefährlich. Christian Bickel tritt das Leder von rechts in den Strafraum, wo ein schöner Ziemer-Kopfball nur wenige Zentimeter über die Latte streicht (4.). Die erste Gelegenheit der Gastgeber entspringt einer Einzelleistung von Mounir Bouziane, doch Christian Stuff kann klären (14.).
Ein langer Einwurf von Markus Gröger in den Lauf von Marcel Ziemer sorgt für die nächste Torchance der Kogge, aber der Rostocker Stürmer scheitert mit seinem Direktschuss am Mainzer Keeper Robin Zentner (15.). Zwei Minuten später kann sich dann erstmals auch Hansa-Torhüter Jörg Hahnel auszeichnen, als er einen Bohl-Schuss pariert.

In der Folgezeit sehen die Zuschauer zwar weiterhin eine abwechslungsreiche Partie, nun jedoch ohne gefährliche Strafraumszenen. Oft ist der letzte Pass zu ungenau oder der entsprechende Spieler steht im Abseits. Und so kann vor der Pause nur noch ein Bohl-Schuss an das Außennetz von Hahnels Kasten (43.) verzeichnet werden. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Zwischenstand in die Halbzeitpause.
Für den angeschlagenen Danso-Weidlich, der in der Kabine bleiben muss, kommt Sascha Schünemann in die Partie. Und als fünf Minuten gespielt sind, steht es dann 1:0 für den F.C. Hansa. David Blacha spielt einen genauen Pass in den Lauf von Christian Bickel, der von halbrechts in Richtung Strafraum läuft und mit einem strammen Schuss ins linke untere Eck vollendet. Als David Blacha an der gegnerischen Grundlinie den Ball erkämpft, versucht er es mit einem Schuss aus spitzem Winkel, scheitert aber an Torhüter Robin Zentner (66.).

Vor dem Hansa-Tor wird es wieder nach einem Hand-Freistoß gefährlich, doch mit vereinten Kräften können die Hanseaten den Ball aus dem Strafraum befördern (68.). Zehn Minuten später erobert Markus Gröger den Ball und schickt sofort Marcel Ziemer auf die Reise, der jedoch zu früh und nur aus dem Fußgelenk abschließt und damit den gegnerischen Keeper nicht überwinden kann. Zudem scheitert Sascha Schünemann mit einem Schuss aus großer Entfernung, der etwas zu lang geraten ist (87.). Doch in der Nachspielzeit fällt dann noch der zweite Treffer für den F.C. Hansa. Bei einem Konterstoß wird Robin Krauße unfair von den Beinen geholt, bevor Marcel Ziemer den fälligen Elfmeter sicher verwandelt.

Torfolge: 0:1 Bickel (50.), 0:2 Ziemer (90.+3)

F.C. Hansa: Hahnel – Gröger, Ruprecht, Stuff, Pelzer – Krauße – Bickel, Weidlich (46. Schünemann), Christiansen (85. Schwertfeger), Blacha (70. Jakobs) – Ziemer

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK