Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.09.2014, 07:50 Uhr  //  Stadtgeschehen

MusikERkennen-Moderiertes Jazzkonzert im Schleswig-Holstein-Haus

MusikERkennen-Moderiertes Jazzkonzert im Schleswig-Holstein-Haus
 Norbert Credé Schleswig-Holstein-Haus (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Sonntag, den 07. September 2014, 16.00 Uhr, spielt das Annelie Ripke Trio aus Lübeck im Schleswig-Holstein-Haus. In ihrem moderierten Themenkonzert „Jazz 1959 – cool. frei. modal.“ widmet sich die Jazzband genau dieser hochenergetischen „cool-modalen“ Stilrichtung. Das anspruchsvolle Repertoire der studierten Musiker umfasst ein breites Spektrum – von Miles Davis über Ornette Coleman bis hin zu John Coltrane –, das auch Anleihen aus Pop und Klassik zulässt.

Neben der Namen gebenden Pianistin spielen Kristoph „Kio“ Krabbenhöft am Schlagzeug und Martin Hermann, Saxofon. Zu ihrem Schweriner Konzert haben sie noch einen Überraschungsgast eingeladen, der sie am Bass begleiten wird.

Die Musiker des Annelie Ripke Trios sind seit 2014 Stipendiaten von MusikERkennen, den hochkarätigen moderierten Themenkonzerten der Förderergesellschaft der Musikhochschule Lübeck e. V., die erstmals in Schwerin zu Gast sind. Dem Prinzip moderierter Konzerte folgend, bietet das Annelie Ripke Trio einen tiefen Einblick in den Jazz und seine Geschichte.

Anschließend gibt es dann ordentlich was auf die Ohren: mitreißenden Jazz vom Feinsten, der sich hören lassen kann.

Annelie Ripke (geb. 1989), Klavier, fühlt sich als Pianistin sowohl der Klassik als auch dem Jazz verbunden. Ihre klassische Ausbildung begann sie 1997 bei Birgit Seidel. Viele Male nahm sie am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil und erhielt Erste Preise auf Regional-, Landes- und Bundesebene. Meisterkurse bei Prof. Beatrice Berthold und Prof. Konrad Elser gaben ihr weitere Impulse. 2008 bis 2013 absolvierte Annelie Ripke den Bachelor of Music-Studiengang bei Barbara Martini; seit 2013 studiert sie den Master of Music u. a. bei Prof. Jacques Ammon. Mit dem Residenzorchester Celle gab sie 2008 ihr Orchesterdebüt mit dem Klavierkonzert in c-Moll von Ludwig van Beethoven. Zahlreiche Konzertreisen führten sie durchs In- und ins Ausland.

Im Rahmen ihres Studiums erhielt Annelie Ripke Improvisationsunterricht bei Andreas Hirche, in dem sie sich intensiv mit dem Jazzklavier auseinandersetzte. Neben dem klassischen Jazzrepertoire arbeitet die Pianistin seit mehreren Jahren an einer eigenständigen Tonsprache, in der verschiedene Einflüsse aus Jazz, Pop und Klassik zusammenfinden. Dabei geht sie mutig neue Wege mit ungewöhnlichen Formationen, z. B. einem Schlagzeug-Klavier-Duo. Mit dem Trio A. R. T. (Jon Klein, Drums; Birte Prüfert, Vocals) schreibt und arrangiert sie auch Popsongs.

Altbekanntes wird „... neu in die Gegenwart transportiert – nicht als nettes Lied. Es ist ein Kunstwerk.“ (Lübecker Nachrichten/sh:z am 28.06.2013 zur Beatles-Revue) Derzeit studiert Annelie Ripke im Hauptfach Jazzklavier bei Prof. Laurens Patzlaff und unterrichtet seit 2011 an der Musikschule „Seesaite“ in Travemünde Klavier.

Kristoph „Kio“ Krabbenhöft (geb. 1990), Schlagzeug, erhielt bereits mit fünf Jahren seinen ersten Schlagzeugunterricht – und seine Studien an Becken und Besen dauern bis heute an. Seit 2012 studiert er den Studiengang Bachelor of Arts „Musik Vermitteln“ mit dem Hauptfach Jazz/Rock/Pop-Drumset bei Oliver Sonntag an der Musikhochschule Lübeck. In diversen Formationen unternahm er bereits Tourneen durch Deutschland und das europäische Ausland. Derzeit ist er Mitglied der Salt Peanuts Big Band und der Big Band der Musikhochschule Lübeck. Kristoph Krabbenhöft unterrichtet darüber hinaus als Dozent für Rock/Pop/Jazz-Drumset an der Rock-Pop-Schule Lübeck.

Martin Herrmann (geb. 1987), Sopransaxofon/Altsaxofon, hat im Alter von 20 Jahren seine Liebe zum Saxofon entdeckt. Seit 2007 studiert er Schulmusik an der Musikhochschule Lübeck und erhält dort Saxofonunterricht bei Stefan Kuchel und Klavierunterricht bei Prof. Jacques Ammon. Als Saxofonist hat er in diversen Bands und Orchestern unterschiedlicher Stilrichtungen von Top 40/Cover bis Neue Musik gespielt, wie u. a. in der Party-Band Friend’tett, der Big Band der Musikhochschule Lübeck, im Landesjugendorchester Bremen sowie der Staatskapelle Halle. Darüber hinaus ist Martin Herrmann als Arrangeur für Pop-Orchester und Musicals sowie als Dirigent der Lübeck Pop Symphonics und als Instrumentallehrer tätig.

Termin: Sonntag, 07.09.2014, 16.00 Uhr
Ort: Schleswig-Holstein-Haus
Veranstaltung: JAZZ 1959 – cool.frei.modal.
Konzert des Annelie Ripke Trio aus Lübeck mit einem Special Guest am Bass
Veranstalter: Ein Kooperationsprojekt des Schleswig-Holstein-Hauses mit der
Fördergesellschaft der Musikhochschule Lübeck e.V.
Eintritt: Vorverkauf/erm. 10,00 €, Tageskasse 12,00 €, Schüler (gegen Vorlage des
Ausweises) 8.00 €
Vorverkauf: Schleswig-Holstein-Haus, Tel.: 0385 55 55 27
Weitere Informationen unter http://www.musikerkennen.de/termine/interpreten/annelie-ripketrio/.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK