Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.09.2014, 08:53 Uhr  //  Digital

Die neue Samsung Gear S

Die neue Samsung Gear S
 Samsung Electronics GmbH (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwalbach/Ts. - Mit der Gear S enthüllt Samsung pünktlich zur IFA 2014 die nächste Generation seiner erfolgreichen Wearables. Die Smartwatch verbindet nicht nur innovative Technologie mit zeitlosem Design, sondern auch Träger mit ihren Kontakten und ihrer persönlichen digitalen Welt: Dank des gewölbten Super AMOLED-Displays und der Möglichkeit zur 3G-Anbindung behalten Nutzer ihre Anrufe, Nachrichten und Apps im Blick – auch ohne ein Smartphone dabei zu haben.

„Mit immer neuen Innovationen setzt Samsung im rasant wachsenden Wearable-Markt auch zur IFA 2014 wieder einen Trend“, sagt JK Shin, CEO und Head of IT & Mobile Communication bei Samsung Electronics. „Die Samsung Gear S denkt die Möglichkeiten der Kommunikation in unserem hochmobilen Lifestyle einen Schritt weiter. Mit ihr am Handgelenk können Verbraucher jederzeit und überall unbeschwert das Leben genießen – und dabei ohne Smartphone stets auf dem Laufenden bleiben und Kontakt zu Freunden und Familie halten.“

Gewölbtes Super AMOLED-Display: hoher Nutzungs- und Tragekomfort

Das brillante, gewölbte Super AMOLED-Display mit 2 Zoll (5,08 cm) Bildschirmdiagonale bietet Nutzern viel Übersicht und eine intuitive Touch-Nutzeroberfläche. Textnachrichten oder Chat-Konversationen erfassen Träger mit nur einem Blick. Gleichzeitig schmiegt sich die Samsung Gear S durch das gewölbte Design angenehm an das Handgelenk des Trägers an. Wer gerne seinen individuellen Stil ausdrückt, wird an den vielfältigen Personalisierungsmöglichkeiten des Bildschirms und den wechselbaren Armbändern Gefallen finden.

Neue Möglichkeiten der Vernetzung

Die Samsung Gear S bietet nicht nur via Bluetooth® praktische Vernetzungsmöglichkeiten. Auch über Wi-Fi und sogar über das 3G-Mobilfunknetzwerk können Nutzer die Smartwatch mit anderen Geräten oder dem Internet verbinden. Über das mobile 3G-Netz bleiben Träger der Gear S über Benachrichtigungen aus ihren sozialen Kanälen, ihre Termine und andere Apps auf dem Laufenden – und das gänzlich unabhängig vom Smartphone oder Tablet. Auch SMS landen direkt auf dem gewölbten Display der Gear S und lassen sich umgehend per Bildschirmtastatur oder S Voice-Sprachsteuerung beantworten. Selbst Anrufe können Träger vom Handgelenk aus entgegennehmen und tätigen – egal, ob die Smartwatch mit einem kompatiblen Smartphone gekoppelt ist, oder nicht.1

Weitere Funktionen und Anwendungen

Über Widgets und kombinierte Anzeigenbereiche bietet die Samsung Gear S einfachen Zugang zu relevanten Informationen. Standalone-Anwendungen wie die Echtzeitfußgängernavigation von HERE2 , der 24-Stunden-Nachrichtenservice „Fast FT“ der Financial Times zusammen mit der Schnelllese-Technologie „Spritz“ oder die Facebook-App, mit der alle wichtigen Benachrichtigungen sofort empfangen und beantwortet werden können, erlauben Nutzern unterwegs aktiv und trotzdem stets vernetzt zu sein.

Mit erweiterter Multi-Sensorik, eingebautem GPS, bewährten S Health-Funktionen und Anwendungen wie Nike+ Running2 ist die Samsung Gear S zudem ein zuverlässiger Fitnesscoach. So können Hobbyläufer während des Trainings ihr Smartphone zu Hause lassen und trotzdem all ihre Daten aufzeichnen, um sich durch ihre Bestzeiten zu motivieren. 

Zusammen mit der Gear S stellt Samsung das neue Bluetooth®-Headset Gear Circle vor. In Verbindung mit der Smartwatch oder einem Smartphone können Nutzer damit ganz unkompliziert Anrufe entgegennehmen, Musik hören und Spracheingaben tätigen – das alles kabellos über eine Bluetooth®-Verbindung und zudem im futuristischen Design. Wenn Gear Circle gerade nicht verwendet wird, liegt sie als schicke „Kette“ um den Hals des Nutzers und lässt sich vorne durch einen Magnetverschluss schließen. Über Vibrationsalarm meldet die Gear Circle Anrufe und Nachrichten, die über die Gear S oder das gekoppelte Smartphone eingehen.

Die Samsung Gear S und die Gear Circle werden ab Oktober phasenweise eingeführt und im Handel erhältlich sein.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK