Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.09.2014, 10:29 Uhr  //  Stadtgeschehen

Fenster und Türen im ehemaligen Wismarer Klinikum „Am Dahlberg“ beschädigt

Fenster und Türen im ehemaligen Wismarer Klinikum „Am Dahlberg“ beschädigt
 POL-SO (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Durch einen Hinweis erhielt die Polizei am Mittwoch gegen 16:45 Uhr Kenntnis darüber, dass sich momentan mehrere Personen im ehemaligen Klinikum  "Am Dahlberg" in Wismar befinden und dort mutwillig Fenster und Türen beschädigen. Bei der Annäherung an das Gebäude konnten die Beamten deutliche Geräusche hören, die durch die Zerstörung von Fensterscheiben entstanden. Im weiteren Verlauf beobachteten die eingesetzten Beamten, wie die vier Personen mit ihren Füßen gegen Türen traten und diese dadurch zerstörten. Wenige Augenblicke später konnten die vier Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren durch die Polizisten gestellt werden. Bei der Überprüfung des Objektes wurden in der 1. Etage des Hauptgebäudes mehrere zerstörte Fensterscheiben und Türen festgestellt. Da vor Ort die zweifelsfreie Feststellung der Identität nicht möglich war, nahmen die Beamten die vier Tatverdächtigen mit auf die Wache. Im Laufe des späten Nachmittags konnten die Erziehungsberechtigten die Jungen von der Wache abholen. Eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und des Hausfriedensbruchs wurde gefertigt. Die Polizei stellt immer wieder Kinder und Jugendliche in nicht genutzten Objekten oder Ruinen fest. Neben der Erfüllung von Straftatbeständen durch das unbefugte Betreten und der Beschädigung von Sachen sind es insbesondere auch die dort gegebenen Gefahren durch z.B. die verschlechterte Bausubstanz, herumliegende Glasscherben, herausragende Stromkabel usw., die solche Objekte zum Spielen völlig ungeeignet machen. Eltern sollten bereits frühzeitig ihre Kinder auf diese Gefahren und gesetzlichen Bestimmungen hinweisen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK