Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.09.2014, 17:10 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerer Unfall zwischen Hohen Viecheln und Alt Ventschow

Schwerer Unfall zwischen Hohen Viecheln und Alt Ventschow
 POL-HOL (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Am Mittwochnachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 031 in dessen Folge ein Fahrzeug im Anschluss nicht mehr fahrbereit war. Gegen 15:00 Uhr befuhr der 31-jährige Fahrer eines Opel am Mittwoch die L 031 aus Richtung Hohen Viecheln kommend in Richtung Alt Ventschow. Nach dem Überholen eines Fahrzeuges, scherte der Opel-Fahrer wieder ein und bemerkte einen auf 25 km/h reduzierten Seat in einer Senke vor ihm. Um nicht stark abbremsen zu müssen, entschloss sich der 31-Jährige auch den Seat zu überholen. Kurz nach dem Einleiten des Überholvorgangs, kam dem Opel-Fahrer plötzlich ein weiteres Fahrzeug entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden leitete der 31-Jährige eine Gefahrenbremsung ein.

In der weiteren Folge fuhr der Opel mit hoher Geschwindigkeit auf den Seat auf und stieß diesen in den rechten Straßengraben. Während am Opel große Frontschäden entstanden, wurde der Seat derart beschädigt, dass dieser im Anschluss nicht mehr fahrbereit war. Der 80-jährige Fahrer im Seat erlitt einen Schock und wurde für die weitere medizinische Versorgung ins Sana-Hanse-Klinikum nach Wismar gefahren. Der Gesamtschaden des Unfalls wird polizeilich auf über 6.000 Euro geschätzt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK