Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.09.2014, 15:43 Uhr  //  Blaulicht

Nasenbeinbruch an Tankstelle

Nasenbeinbruch an Tankstelle
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Ludwigslust (ots) - In der Nacht vom 05.09.2014 auf den 06.09.2014, gegen 01:00 Uhr, kam es an einer Tankstelle in Grabow zu einer Körperverletzung. Im Nachgang an eine verbale Auseinandersetzung wurde dem Geschädigten durch einen unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen.  Auf Grund des Verdachts eines Nasenbeinbruchs wurde der Geschädigte ins Krankenhaus nach Ludwigslust zur Erstversorgung gebracht. Die Kriminalpolizei Ludwigslust sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können. Dieser soll ca. 25 - 30 Jahre alt sein, über eine Glatze oder sehr kurze Haare verfügen und sich zur o.g. Zeit mit zwei weiteren Männern fußläufig in Grabow aufgehalten haben.

In den frühen Morgenstunden des 07.09.2014, gegen 03:15 Uhr meldete sich ein junger Ludwigsluster über den Polizeinotruf in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock. Er gab an, geschlagen worden zu sein und nun von drei männlichen Personen verfolgt zu werden. Als die Beamten auf den stark alkoholisierten Mann trafen, stand dieser schweißdurchtränkt, blutverschmiert und mit zerrissenen Kleidungsstücken vor ihnen. Er gab an, dass ihn auf Höhe der Johann-Joachim-Busch Str. Nr. 1 drei Männer angesprochen hätten und einer von diesen ihm dann ins Gesicht geschlagen hätte.

Anschließend sei er dann vor den drei Männern geflohen. Der Geschädigte trug einen Nasenbeinbruch und Hautabschürfungen davon.

Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die die oben genannte Körperverletzung in der Busch Str. gesehen haben oder die Verfolgung des Geschädigten durch Ludwigslust bis hin zur Käthe-Kollwitz-Str. beobachten konnten.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK