Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.09.2014, 08:55 Uhr  //  Politik

Bewusste Ernährung vom 1. Schultag an – Minister übergibt BioBrotbox

Bewusste Ernährung vom 1. Schultag an – Minister übergibt BioBrotbox
 regierung-mv (Bild) regierung-mv (Text) // www.snaktuell.de


Warin - Mit einem gemeinsamen Frühstück fand heute Morgen die Auftaktveranstaltung zur Übergabe BioBrotbox an der Fritz-Reuter-Grundschule in Warin, Landkreis Nordwestmecklenburg, statt. 36 Erstklässler sowie deren Lehrer diskutierten mit Minister Dr. Till Backhaus über eine gesunde Ernährung und einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln. „Solche Aktionen sind enorm wichtig. Nur wenn man sich von Kindesbeinen an mit Lebensmitteln auseinander setzt, kann man deren Bedeutung und Wert erst richtig einschätzen“ so der Minister.

Die Bio-Brotbox-Aktion verfolgt drei Ziele:

  1. Jedes Kind soll täglich frühstücken können.
  2. Jedes Kind soll ein gesundes Frühstück erhalten.
  3. Jedes Kind soll den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen. Dazu gehört auch das Wissen über Herkunft und Entstehung von Lebensmitteln.

Gute Bildung lässt sich nur vermitteln, wenn gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung gewährleistet sind. „Leider kommen immer mehr Schülerinnen und Schüler ohne Frühstück in die Schule. Viele Kinder starten mit einem unbewussten und ungesunden Umgang mit Lebensmitteln in den Tag. Das Ergebnis ist, dass sie nicht vernünftig lernen können und schulische Erfolgserlebnisse ausbleiben“, erklärte der Minister. Ein ausgewogenes und gesundes Frühstück ist die Grundlage für einen guten Schulstart. Die BioBrotbox ist ein täglicher ‚Erinnerer‘ für diese Grundlage zu Sorgen. „Sie weist darauf hin, sich mit Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion und den Leistungen, die dahinter stehen, auseinanderzusetzen und sich für gesunde Ernährung zu sensibilisieren“, so Dr. Backhaus weiter.

Rund 4.300 Schüler aus 78 Schulen erhalten am Dienstag, den 9. September 2014 eine BioBrotbox. Damit wächst die BioBrotbox-Aktion im Vergleich zum Vorjahr um 22 Schulen und rund 1.100 Schüler. Neu mit dabei sind Grundschulen aus Nordwest-Mecklenburg und von der Insel Rügen. „Das freut mich natürlich sehr, dass dieses Angebot so gut angenommen wird. Das zeigt auch, dass wir auf einem richtigen Weg sind. Bedanken möchte ich mich bei den 32 Unternehmen und Verbänden, die diese tolle Aktion unterstützen“, unterstrich der Minister.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK