Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.09.2014, 10:43 Uhr  //  Kultur

Start der Filme „Biene Maja“ in 2D und 3D und „Sex Tape“

Start der Filme „Biene Maja“ in 2D und 3D und „Sex Tape“
 Capitol Kino Schwerin GmbH (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - „Biene Maja“ in 2D und 3D - Animation – Deutschland/Australien -2014 – ohne Alterbeschränkung.

Die Biene Maja widersetzt sich allen Regeln des Bienenstocks und bringt die Ordnung der Arbeitsgesellschaft mit ihrem Entdeckergeist mächtig durcheinander. Als eines Tages das Gelee Royale gestohlen wird – das Lebenselixier der Bienenkönigin (Stimme: Eva-Marie Hagen) – verdächtigt die königliche Ratgeberin Gunilla (Nina Hagen) nicht nur die Hornissen, sondern erklärt Maja zu deren Verbündeter. Aber so leicht gibt sich die mutige kleine Biene nicht geschlagen. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Willi (Jan Delay) macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Dieb. Währenddessen rüsten sich die alten Feinde, Bienen und Hornissen, zu einem entscheidenden Kräftemessen. Können Maja und Willy das Gelee Royale rechtzeitig finden, den wahren Täter überführen und so die Streitigkeiten beenden? Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit…

Sex Tape - Komödie – USA – 2014 – freigegeben ab 12 Jahren.

Was anfangs nach der nie enden wollenden Romanze aussieht, verkommt nach einigen Jahren schnell zur pflichtbewussten Routine: So ergeht es auch Annie (Cameron Diaz) und Jay (Jason Segel), bei denen nach zehn Jahren Ehe und zwei Kindern, kein Feuer mehr im Bett aufkommen will. Um dem Ganzen wieder etwas Schwung zu verleihen, entscheidet sich das Paar für eine unkonventionelle Methode. Sie halten einen dreistündigen Sex-Marathon von sich, während dem sie jede erdenkliche Stellung einnehmen, mit dem iPad fest. Der Nervenkitzel scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben, am nächsten Morgen sind die beiden glücklich und ausgelastet, wie schon seit Jahren nicht mehr. Das Entsetzen folgt, als das Ehepaar realisiert, dass die Videodatei nicht gelöscht, sondern in die Cloud hochgeladen wurde, auf die alle iPads Zugriff haben, die Jay und Annie ihren Freunden und Verwandten geschenkt haben.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK