Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.09.2014, 17:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Holländische Komponisten im Focus der Verfemten Musik

Holländische Komponisten im Focus der Verfemten Musik
 rkr (Bild) Landeshauptstadt SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Das vom 15. September bis zum 5. Oktober 2014 stattfindende Internationale Festival Verfemte Musik  stellt in diesem Jahr die verfolgten niederländischen Komponistinnen und Komponisten in den Mittelpunkt, insbesondere Leo Smit (1900-1943; ermordet im Vernichtungslager Sobibor) und Dick Kattenburg (1919-1944; ermordet im Vernichtungslager Auschwitz). Dazu präsentierte der Projektleiter des Festivals Volker Ahmels heute die erste deutschsprachige Biografie des niederländischen Komponisten und Pianisten Leo Smit. Nach dem Zweiten Weltkrieg gerieten seine Werke völlig in Vergessenheit, werden aber auf Initiative der Leo-Smit- Stiftung Amsterdam nach und nach ins Konzertleben zurückgeführt.

Das Eröffnungskonzert des zweijährig stattfindenden Festivals am 15.09.2014, um 18.00 Uhr im Staatstheater im Großen Haus, präsentiert die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin unter der Leitung von GMD Daniel Huppert. Dort kommt es zur Aufführung der Sonate concertante für Flöte und Kammerorchester von Leo Smit, mit der Soloflötistin Eleonore Pameijer aus Amsterdam. Dieses Werk wird eingerahmt von der Hebriden-Ouvertüre Felix Mendelssohn Bartholdys sowie der 3. Sinfonie von Robert Schumann.

Am 23.09.2014 lädt das Schweriner Demmler-Streichquartett mit Werken u. a. von Leo Smit und Joseph Horovitz in den Oudry-Saal im Staatlichen Museum Schwerin ein. Ein besonderer Höhepunkt verspricht das „Cross over – Jazz meets Classic” Projekt zu werden, das am 01.10.2014 im Foyer der Stadtwerke Schwerin mit Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Rostock unter der Leitung von Jörg Uwe Andrees, Julian Schilling, Kelly Marie Sullivan und dem Klavierduo Friederike Haufe und Volker Ahmels stattfindet.

Dort kommt es zur vermutlichen Welturaufführung der Ouvertüre für zwei Klaviere von Dick Kattenburg. „Ich freue mich besonders darüber, dass dieses wichtige internationale Projekt zum Thema Erinnerungsarbeit  in der Landeshauptstadt Schwerin angesiedelt ist und weit über die Grenzen Schwerins hinaus strahlt. Besonderer Dank gilt dem Landesverband Jeunesses Musicales MV als Veranstalter sowie den in Schwerin und im Land Mecklenburg-Vorpommern kooperierenden Institutionen und den vielen Stiftern und Sponsoren, die dieses Projekt ermöglicht haben“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Den bisher größten Zulauf erfährt der 8. Internationale Interpretationswettbewerb, der vom 02.10-05.10.2014 im Konservatorium Schwerin ausgetragen wird. Die internationale Jury steht unter dem Ehrenvorsitz von Anita Lasker-Wallfisch. Weitere Mitglieder sind bedeutende Professorinnen und Professoren aus Deutschland, den USA, Frankreich, Israel, den Niederlanden und der Schweiz.

Im weiteren Rahmenprogramm können die Besucherinnen und Besucher das Schultheaterprojekt Anne Frank sowie die Ausstellung „Ein Reich - Zwei Leben. Anne Frank und Winfried Petersen“ erleben. Das Projekt stellt die Biografie von Anne Frank  in einen Dialog mit der Lebensgeschichte des ehemaligen Schweriner Domkantors Winfried Petersen. Das Rahmenprogramm wird abgerundet durch Filmklassiker sowie Dokumentationen über die Lebensgeschichte der anwesenden Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die in Kooperation mit dem Verein Kino unterm Dach in den Räumen der Volkshochschule  laufen.

Besonders freuen sich die Veranstalter, die Zeitzeugen Zvi Cohen Besonders freuen sich die Veranstalter, die Zeitzeugen Zvi Cohen (Israel), Esther Bauer (USA) und Anita Lasker-Wallfisch (Großbritannien), erneut in Schwerin zu begrüßen.

Tickets

Eröffnungskonzert: Mecklenburgisches Staatstheater

Demmler-Streichquartett: Staatliches Museum Schwerin

Cross Over – Jazz meets Classic: Stadtwerke Schwerin

Kino unterm Dach: Abendkasse

Veranstaltungen Brigitte Feldtmann Saal: Jeunesses Musicales MV  


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK