Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.09.2014, 19:57 Uhr  //  Sport

Volleyball-Nachwuchs trainierte mit den Profis

Volleyball-Nachwuchs trainierte mit den Profis
 Schweriner SC e.V. (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Erste Station der diesjährigen „SSC on Tour“-Aktion war am Donnerstag der 1. VC Parchim. Der Verein, der erst kürzlich sein 20. Jubiläum feierte, begrüßte mit besonderer Herzlichkeit die Profis des Schweriner SC. Mit von der Partie waren Janine Völker, Lousi Ziegler, Anja Brandt, Jana-Franziska Poll, Veronika Hroncekova und Stefanie Golla, sowie die  Co-Trainer Davide Carli und Michael Döring (Athletik).

Rund 40 volleyballbegeisterte Kinder aller Altersklassen hatten sich in der Sporthalle Am Fischerdamm versammelt. Schnell machte man sich miteinander bekannt. „Ich heiße Lousi und komme aus Brasilien.“ „Und ich heiße auch Lousi und komme aus Parchim“,sagte ein kleiner Blondschopf bei der Vorstellung. Dann ging es aber auch gleich zur Sache. Michael Döring teilte die Schar der Kinder für die folgenden Übungen und Trainingseinheiten in drei Gruppen ein. Jeweils zwei Spielerinnen des SSC übernahmen das „Vorturnen“.

Mit Laufrunden, Bewegung im Liegestütz und Schulterkreisen im Vorwärtsgang begann das Warmmachen. Die acht- bis zwölfjährigen Mädchen und Jungen hatten ihren Spaß und folgten ganz diszipliniert den Vorgaben des Trainers. Sie alle trainieren und spielen im Verein Volleyball. Vereinspräsident Thomas Herrmann zählt insgesamt 220 Kinder und Jugendliche, die beim 1. VC Parchim trainieren. Vier Mal in der Woche biete der Verein ein Volleyball-Training an. „Die Eltern sind mehr als zufrieden“, weiß der Präsident. „Wir bestreiten Wettkämpfe im ganzen Land und nehmen bundesweit an Turnieren teil.

Die Erfolge in der Nachwuchsarbeit sprechen für uns.“ Einige aus der letzten Saison zählt Trainerurgestein Steffen Blasek auf: ein Norddeutscher Meistertitel, ein Vizemeister und zwei Mal 3. Plätze bei den Norddeutschen Meisterschaften. Auch Deutsche Meister befinden sich in der Trophäensammlung des Vereins, so der DM-Titel der U16 weiblich im Jahre 2012. Parchim hat als Landesstützpunkt des Volleyball-Landesverbandes eine herausragende Stellung in der Nachwuchsausbildung. Ein bisschen Sorge macht dem Trainer Steffen Blasek im Moment die fehlende Größe im Nachwuchs. „Berit Kauffeldt mit ihren 1,90 – das war mal ein schönes Ding“, meinte er.

Sie entstammt ebenso der Parchimer Volleyballschule wie Janine Völker. Andere möchten gern in ihre Fußstapfen treten wie Leoni Dieckemann. Sie ist 13 Jahre alt und  begann schon in der ersten Klasse mit der Volleyballausbildung. Mit ihrem Talent hat sie es in die Landesauswahl geschafft, die an diesem Wochenende in Schwerin am 12. Meck-Pomm-Ostsee-Cup teilnimmt. „Ich bin ein bisschen aufgeregt, freue mich aber sehr, dass ich dabei sein kann“, bekannte sie. Aufgefallen war sie dem neuen Landestrainer weiblich, Markus Pabst, während eines dreitägigen Trainingslagers in Schwerin.

Das Treffen mit den Spielerinnen des SSC hat ihr sehr gefallen „Man kann sich soviel abgucken von den Mädels. Das ist einfach klasse.“ Zum Schluss feuerte sie mit allen anderen Kindern die älteren Mädels vom Regionalligisten 1. VC Parchim an, die den SSC zu einem Match herausgefordert hatten. Das Ergebnis spielte keine Rolle. Gepunktet haben alle, die diesen „SSC on Tour“-Termin zu einem nachhaltigen Erlebnis machten.

Wolfgang Schmidt

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK