Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.09.2014, 18:17 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schweriner Nahverkehrstarife werden angepasst

Schweriner Nahverkehrstarife werden angepasst
 cm (Bild) Nahverkehr Schwerin GmbH (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Auf seiner heutigen, planmäßigen Sitzung beschloss der Aufsichtsrat der Nahverkehr Schwerin GmbH den Wirtschaftsplan für das Jahr 2015. Dabei stand auch eine in der Zuständigkeit dieses Gremiums liegende Anpassung der Beförderungstarife auf der Tagesordnung. Die letzte Erhöhung dieser Tarife erfolgte im Jahre 2007.

Zur per 01.12.2014 beschlossenen Tariferhöhung erklärte der neugewählte Aufsichtsratsvorsitzende, Gert Rudolf: „Der Aufsichtsrat musste wesentliche Veränderungen der Rahmenbedingungen in den letzten 7 Jahren feststellen. Darauf basierend und um das gute Angebot des Nahverkehrs auch weiterhin in Schwerin zu sichern, war eine Erhöhung aller Tarife um 20% für uns unabwendbar.“ Als Hauptgründe nannte Rudolf die vom Nahverkehr unverschuldeten Einnahmeausfälle von einer dreiviertel Million Euro durch den Wegfall der OLA, die jährlich maßvoll - aber kontinuierlich erfolgten Lohnpassungen und die erhebliche Reduzierung des Zuschusses der Landeshauptstadt Schwerin ab 2015.

Die nun erhöhten Tarife liegen bezüglich anderer, vergleichbarer Kommunen auf deren Niveau. „Wir kennen die dramatische Haushaltslage der Landeshauptstadt und wissen zugleich um die Probleme der Schweriner, die mit dieser Erhöhung einhergehen. Daher sind wir zufrieden, dass es als klares Signal künftig wieder einen „Kurzstreckenfahrschein“ geben wird“, so Aufsichtsratschef Rudolf abschließend.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK