Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.01.2013, 11:41 Uhr  //  Kultur

Metal-Legenden wollen Mega-Comeback starten

Metal-Legenden wollen Mega-Comeback starten
 SN-Aktuell (Bild) rkr (Text) // www.snaktuell.de


Ihre erste gemeinsame Platte seit 1978 erscheint im Juni und jetzt planen sie eine Welttournee. Metal-Fans aller Länder verneigt euch, den die Metal-Legenden „BLACK SABBATH“ wollen noch einmal das Mega-Comeback starten.

Es ist die Sensation in diesem Jahr den nach 35 Jahren wird es wieder ein Album geben und dann werden wieder alle Black Sabbath-Fans auf der ganzen Welt die Pommesgabel zum Himmel strecken.

Auf dem Album wird (fast) die ganze komplette Originalformation beteiligt sein und trägt den simplen Namen „13“. In vielen Kulturkreisen gilt die „13“ als Unglückszahl, doch nicht für die knallharten Rocker, den mit diesem Album kehrt Black Sabbath endgültig in die Rock- und Metal-Welt zurück.Zwar liegt das letzte Album („Forbidden“) nur 18 Jahre zurück (1995), doch da stand ein gewisser Tony Martin am Micro. Allerdings ist ein Black Sabbath-Album mit Ozzy Osbourne seit 1978 („Never Say Die“) nicht wieder aufgetaucht.

Viele Fans auf der ganzen Welt hatten nicht mehr daran geglaubt, dass es solch ein Album geben wird, doch jetzt ist der unglaubliche Traum wahr geworden und die lang versprochene Welttournee wird auch stattfinden. Der Einzige, der nicht mit dabei sein wird, ist der Original-Schlagzeuger Bill Ward, der wird durch Brad Wilk ersetzt.
Black Sabbath gelten in der Szene als Erfinder des Heavy Metals und wurden 1969 von den vier Schulfreunden Ozzy Osbourrne, Tony Lommi,Geezer Butler und Bill Ward in Birmingham gegründet.

Sie schufen dann die Alben „Paranoid“ und „Master of Reality“ deren Sound ein ganzes Genre entstehen ließ und der Heavy Metal war geboren. (rkr)

Sven Wittfot (Sportlicher Leiter FC Schönberg 95) Daniel Halke (FC Schönberg 95)
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK