Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.09.2014, 12:09 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sellering nimmt innovativen Batteriespeicher in Betrieb

Sellering nimmt innovativen Batteriespeicher in Betrieb
 SN-Aktuell/WEMAG (Bild) Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ministerpräsident Erwin Sellering hat heute gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow den neuen Batteriespeicher des regionalen Energieversorgers WEMAG in Schwerin in Betrieb genommen.

„Die Energiewende kann nur erfolgreich mit technischer Innovation sein. Gebraucht werden intelligente Lösungen für den immer höheren Anteil der erneuerbaren Energien bei uns in Mecklenburg-Vorpommern und in ganz Deutschland“, sagte Sellering in seiner Rede. Der neue Batteriespeicher sei ein gutes Beispiel dafür. „Mit dieser riesigen Batterie werden kurzfristige Stromschwankungen ausgeglichen, die aus der ungleichmäßigen Einspeisung der erneuerbaren Energien resultieren.“

Bisher werde diese Aufgabe vor allem durch Kohle- und Gaskraftwerke geleistet. Batteriespeicher wie in Schwerin könnten diese Aufgabe schneller, flexibler und umweltfreundlicher leisten als die Kraftwerke. „Mit Batteriespeichern wie diesem wird der Grundlastbedarf gesenkt. Das ist ein wichtiger Schritt nach vorn für die erneuerbaren Energien und eine wichtige Voraussetzung, um sich Schritt für Schritt von Kohle und Gas verabschieden zu können“, sagte der Ministerpräsident.

Sellering lobte den schnellen Aufbau des neuen Batteriespeichers: „Vor fast genau einem Jahr haben wir hier gemeinsam den ersten Spatenstich für Europas größten Batteriespeicher gesetzt. Heute nehmen wir diese moderne Anlage feierlich in Betrieb: Ich finde: Das ist eine große Leistung aller Beteiligten.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK