Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.09.2014, 11:40 Uhr  //  Stadtgeschehen

Endrunde mit vielen Bestleistungen

Endrunde mit vielen Bestleistungen
 Christian Holz/Schweriner-RV (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Solide Leistungen zeigten die Aktiven des Schweriner RV und des SV Einheit Güstrow anlässlich der Endrunde der Wettkämpfe um den Landespokal im Kunst- und Einradfahren. In der Sporthalle des Schweriner RV wurde deutlich, dass fast alle Teilnehmer  ihr Leistungsspektrum weiter verbessert haben.

Hochkonzentriert wurden die Übungen absolviert. Am besten gelang dies Isabell Matiaschek, Nele Döscher, Johanna Küchmeister, Clemens Greßmann, Hannes Sydow und Tore Karschunke, die allesamt  persönliche Bestleistungen erreichten. Sieben Pokale blieben in der Landeshauptstadt und in drei Disziplinen war Güstrow erfolgreich.

Das Fazit nach den Wettbewerben um den Landespokal  der Kunst- und Einradfahrer 2014 fällt erfreulich aus. Ein relativ großes Starterfeld sowie die Leistungsdichte, insbesondere bei den Schülerinnen U 13 zeigt, dass sich die 

Pokalsieger wurden:

Lara Schäfer (1er-Kunstradfahren, Schülerinnen U13)

Hannes Sydow (1er- Kunstradfahren, Schüler U13)

Nele Döscher (1er-Kunstradfahren, Schülerinnen U15)

Timo Jahns (1er-Kunstradfahren, Schüler U15)

Isabell Matiaschek (1er-Kunstradfahren,Juniorinnen U19)

Julian Rickert (1er-Kunstradfahren, Schüler U19)

Julian Rickert/Timo Jahns (2er-Kunstradfahren, Junioren U19), alle Schweriner RV

Solveig Schäfer (1er-Kunstradfahren, Schülerinnen D)

Johannes Wiechert (1er-Kunstradfahren, Schüler D)

Christine Warnke/Helene Sellnau/Lena-MarieStießel/Charlotte Wichert (4er-Einrad-fahren, Juniorinnen U19), alle SC Einheit Güstrow Offensiven zur Nachwuchsgewinnung über die Medien und Veranstaltungen ausgezahlt hat.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK