Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.09.2014, 12:31 Uhr  //  Sport

Arminia kommt mit der besten Drittliga-Serie nach Rostock

Arminia kommt mit der besten Drittliga-Serie nach Rostock
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Dass der DSC Arminia Bielefeld aktuell schon wieder den dritten Tabellenplatz belegt, war vor einem Monat noch nicht abzusehen, denn mit nur vier Punkten aus vier Spielen belegte die Mannschaft von Trainer Norbert Meier lediglich den 17. Tabellenplatz. Jene vier Punkte hatte man seinerzeit mit dem 2:1 in Mainz und dem 0:0 in Chemnitz auswärts geholt, während es zuhause mit dem 1:5 gegen den Halleschen FC und dem 1:2 im Derby gegen den VfL Osnabrück besonders schmerzhafte Niederlagen gab.

Schon in den letzten fünf Heimspielen der zurückliegenden Saison hatten die Arminia-Fans keinen Grund zum Feiern. Nach dem 1:3 zuhause gegen Schlusslicht Energie Cottbus fiel man auf den vorletzten Tabellenplatz zurück, bevor die restlichen drei Heimspiele gegen VfR Aalen, Karlsruher SC und FSV Frankfurt alle torlos endeten! Lediglich auswärts wurden die nötigen Siege eingefahren, um sich im letzten Moment doch wieder auf den Relegationsplatz verbessern zu können. Nach dem 4:1-Auswärtssieg beim VfL Bochum im vorletzten Zweitliga-Auswärtsspiel gewann man das Saisonfinale bei Dynamo Dresden mit 3:2 und schickte den sächsischen Kontrahenten direkt in die 3. Liga.

Das Relegations-Hinspiel gewannen die Bielefelder in Darmstadt mit 3:1 und drei Tage später sollte auf der heimischen Alm der Verbleib in der 2. Bundesliga dann endgültig gesichert werden. Doch wieder lief es im eigenen Stadion nicht nach Wunsch und nach einem 3:1 für die Gäste ging es in die Verlängerung. Als dann in der 110. Spielminute das 2:3 fiel, war der Klassenerhalt wieder in greifbare Nähe gerückt. Doch in der zweiten Minute der Nachspielzeit trafen die Darmstädter zum 2:4 und waren aufgrund der Auswärtstorregel plötzlich in der Vorhand. Im letzten Aufbäumen trafen die Gastgeber lediglich noch einmal den Pfosten!

Immerhin waren die Bielefelder als Zweitliga-Absteiger automatisch für den DFB-Pokal qualifiziert und diesen Wettbewerb konnten sie nutzen, um den Heimfluch aus dem Stadion zu verteiben. Nach dem 4:1-Pokalerfolg über den SV Sandhausen blieb man auf der heimischen Alm zuletzt auch in der 3. Liga dreimal siegreich. Nach klaren Erfolgen über Fortuna Köln (2:0), Spitzenreiter Stuttgarter Kickers (4:2) sowie Borussia Dortmund II (3:0) ist die Heimbilanz inzwischen sogar schon wieder positiv.

Auswärts sind die Ostwestfalen nach dem 1:1 in Duisburg und dem 3:1 in Unterhaching weiterhin ungeschlagen und haben damit schon seit fünf Monaten nicht mehr in der Fremde verloren. Mit 13 von 15 möglichen Punkten haben sich die Bielefelder innerhalb von nur dreieinhalb Wochen gleichzeitig vom 17. auf den dritten Tabellenplatz verbessert. Damit reisen sie mit der positivsten Serie aller Drittligisten an die Ostsee, wo am kommenden Sonnabend um 14 Uhr das Auswärtsspiel beim F.C. Hansa steigt. Und dies hatten nach dem verpatzten Saisonauftakt auch in Arminia-Kreisen wohl nur die kühnsten Optimisten erwartet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK